Finanzielle Hilfe für die Museen

Lokales
Nabburg
24.11.2014
23
0

Der Förderverein unterstützt das Freilandmuseum und das Bauernmuseum seit Jahren. Auch im kommenden Jahr wird er wieder 15 000 Euro zur Verfügung stellen.

Bürgermeister Armin Schärtl bleibt Vorsitzender des Fördervereins "Oberpfälzisches Bauernmuseum Neusath-Perschen e.V." Bei der Jahresversammlung am Freitag im Wirtshaus zum Wiesenbacher wählten die 32 stimmberechtigten Mitglieder Karl Freiherr von Lichtenstein und Bernhard Babl zu dessen Stellvertretern.

Der Förderverein für das Freilandmuseum in Neusath und das Bauernmuseum in Perschen unterstützte die Einrichtungen in diesem Jahr mit 15 000 Euro. "Den gleichen Betrag werden wir auch 2015 zur Verfügung stellen ", kündigte der Vorsitzende an. Mit dem Geld könne die Museumsleitung Dinge beschaffen, die nicht in die Zuständigkeit des Bezirks fielen, so Armin Schärtl. In diesem Jahr kaufte der Verein für das Freilandmuseum eine Kuh, früher waren es Pferdegeschirre, Halfter und Sattelzubehör.

Über 1100 Mitglieder

Der vor 53 Jahren gegründete Verein hat heute über 1100 Mitglieder, die die beiden Museen mit ihrem Jahresbeitrag unterstützen. Sie bekommen auch 2015 wieder einen Ausweis, der zum kostenlosen Eintritt in die Museen berechtigt. Schatzmeister Helmut Roßmann legte einen positiven Finanzbericht vor. Geschäftsführer bleibt Georg Dotzler, ihm genehmigte die Versammlung wieder eine Aufwandsentschädigung von jährlich 250 Euro.

Historiker und Gästeführer Bernhard Babl hielt einen Vortrag über die Auseinandersetzung zwischen Friedrich dem Schönen und Ludwig dem Bayern im 14. Jahrhundert. Ludwig hatte Friedrich 28 Monate lang auf der Burg Trausnitz in Haft gehalten .

Dem neuen Vorstand des Fördervereins gehören an: Vorsitzender Armin Schärtl, Stellvertreter Karl Freiherr von Lichtenstein und Bernhard Babl, Geschäftsführer Georg Dotzler, Schatzmeister Helmut Roßmann und Josef Braun, Beisitzer Karin Schmidbauer, Dionys Ringlstetter, Maria Näßl, Irene Ehemann, Josef Götz, Leo Berberich, Ernst Thomann und Kerstin Ehemann. Als Kassenprüfer stellten sich Josef Fischer und Siegfried Völkl zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.