Firmengruppe GT Elektronik feiert Jubiläum - Übergabe des neuen Verwaltungstraktes
Mit einem Draht nach Indien

Lokales
Nabburg
29.06.2014
26
0

Die weltweit operierende mittelständische Firmengruppe GT Elektronik mit Sitz in Nabburg kann zusammen mit den Verbundunternehmen auf fast 100 Geschäftsjahre zurückblicken: 40 Jahre Sycomp, 30 Jahre GT Elektronik, 12 Jahre GT India, 9 Jahre Mechatronic India und 5 Jahre alttec. Die Produktionspalette reicht von hochmodernen effizienten Wickelgütern bis zu intelligenten Messwandlern.

"Kontinuität, Innovation und Verantwortung" hat sich die GT Firmengruppe auf ihre Fahne geschrieben. "Wir sind heute zur offiziellen Übergabe des neuen Verwaltungstraktes zusammengekommen", freute sich Geschäftsführer Karl-Heinz Grundt vor den sehr zahlreichen Gästen. Architekt Christoph Thomas, TK Bauplanung Weiden, skizzierte in seinem Rückblick die Planungen ab April 2013, den Einstieg in die Bauphase im Oktober bis zu den abschließenden Arbeiten heuer Ende Mai. Das rund 200 Quadratmeter umfassende Bestandsgebäude erfuhr eine Kernsanierung und präsentiert sich nun mit dem integrierten Anbau als einheitlicher Verwaltungstrakt in der Größenordnung von 300 Quadratmetern Gesamtfläche. Die großzügig gestalteten Räume konnten im Juni bezogen werden. "In meinen Augen ist die Ausführung gut gelungen", resümierte der Architekt.

Gute Kooperation

Die Kooperation mit den Behörden verlief optimal, die Aufträge konnten vorwiegend an Firmen aus der Region vergeben werden und die berücksichtigten Betriebe leisteten gute Arbeit. "Familiengeführte Unternehmen erleichtern den Gedankenaustausch, ermöglichen kurze Wege und schnellere Entscheidungen", fuhr der Sprecher fort. Abschließend übergab Architekt Thomas an Karl-Heinz Grundt den symbolischen Schlüssel für den völlig neuen Verwaltungskomplex. Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer von der gelungenen Ausführung überzeugen.

Zur Feier der Unternehmen der GT Firmengruppe hieß Grundt die Mitarbeiter, Vertreter der beteiligten Firmen und Banken sowie besonders die Geschäftsführer der indischen Betriebe, Managing Director Kunar Senthil und Technischen Director K. Musthalx, zum Sommerfest im Zelt willkommen. Der Repräsentant stellte die Entwicklung der einzelnen Gliederungen der mittelständischen Firmengruppe vor. Der Transformatorenbau der Grundt KG begann 1967 in Schwandorf, 1984 folgte die Gründung der GT Elektronik in Nabburg. Zwölf Jahre später wurde die Produktionsstätte vergrößert. Die Erweiterung der Fertigungskapazitäten in Deutschland und Indien schloss sich 2008 an. Seit 2011 ist die Sycomp mit unter dem Dach des Firmenverbundes.

"Richtig aufgestellt"

In den beiden indischen Werken sind insgesamt 500 und am Standort Nabburg 120 Mitarbeiter beschäftigt. Die Entwicklung nahm einen positiven Lauf und "für die Zukunft sind wir richtig aufgestellt", fasste der Geschäftsführer zusammen.

Bürgermeister Armin Schärtl gratulierte im Namen der Stadt, stellte die hervorragende Zusammenarbeit heraus und wünschte viel Erfolg für die Zukunft. An die beiden weit gereisten Besucher aus Indien überreichte Schärtl jeweils einen Bildband von Nabburg. Auf die Gäste warteten bayerische und indische Spezialitäten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2014 (8029)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.