Förderer verlässliche Partner

Lokales
Nabburg
05.11.2014
1
0

Seit seiner Gründung 1982 hat der mehr im Hintergrund agierende Förderverein als verlässlicher Partner der Jugendblaskapelle schon rund 40 000 Euro zukommen lassen.

Die finanzielle Unterstützung bezeichnete Vorsitzender Joseph Ferstl bei der Jahreshauptversammlung im Musikerheim als Hauptanliegen der eingetragenen Gemeinschaft. So sei auch dieses Jahr zur Instrumentenbeschaffung für die Bläserklasse 2014 wieder an eine spürbare Kostenbeteiligung angedacht.

Mitglieder werben

Nicht nur die finanzielle Unterstützung der musikalischen Jugendausbildung der Kapelle hat sich der Förderverein auf die Fahnen geschrieben, so Vorsitzender Joseph Ferstl. Es gebe auch so manche organisatorische Unterstützung und Hilfe zur Abwicklung des Vereinsbetriebes der Kapelle sowie die Organisation des Wirtschaftsbetriebes bei Veranstaltungen. Mit Bedauern verwies er auf den gesunkenen Mitgliederstand von 86 Personen zum Stichtag 31. Dezember 2013. "Aus diesem Grund wäre es wünschenswert, dass es uns gelänge unter den älteren, aktiven Musikern über 21 Jahren und insbesondere auch bei den Musikereltern neue Vereinsmitglieder zu werben."

Beim Musikfestival "tonart" 2013 konnte der Bewirtschaftungsbetrieb des Fördervereins unter verantwortlicher Organisation seines Stellvertreters Stefan Kurz wieder mit einem positiven Ergebnis schließen. Dabei ging es in erster Linie um den Ausschank von Getränken. In ähnlicher Weise engagierte sich der Förderverein auch beim Mittelalterlichen Markt. Auch hier konnte ein Gewinn erzielt werden. Eingehend auf die erwirtschafteten Rücklagen bemerkte Ferstl, dass diese in erster Line für eine Ersatzbeschaffung von Uniformen und den Ankauf von Leihinstrumenten für die Nachwuchsausbildung gedacht, aber auch andere Fördermaßnahmen seien möglich.

Die finanzielle Lage des eingetragenen Vereins bezeichnete Kassier Günther Wicha als "sehr zufriedenstellend". Diese positiven Zahlen seien nur zu sichern durch engagierte Beteiligung an den zuvor erwähnten zwei Festivitäten, wobei letztendlich das ehrenamtliche Engagement aller Mitglieder ausschlaggebend ist. Aufgrund der Kassenumsätze im Jubiläumsjahr 2012 wurde der Förderverein im vergangenen Jahr steuerpflichtig. Vom Finanzamt Cham wurde im August dieses Jahres nunmehr wieder der Freistellungsbescheid von der Körperschaftssteuer erteilt.

138 Musiker

Eingehend auf die Personalentwicklung der Jugendblaskapelle bezeichnete sie der Sprecher nach wie vor immer "noch als gut", auch wenn diese leicht rückläufig sei. Zum Jahresende 2013 waren es 138 Musiker mit einem Durchschnittsalter von 19 Jahren in den Formationen: Bläserklasse 10, Bläserklasse 12, Nachwuchsorchester, Nabburger Blasmusik und Jugendblaskapelle. Es gibt 100 passive/fördernde Mitglieder, davon ein Ehrenmitglied.

Als sichtbares Zeichen des Dankes für 25 Jahre treue Mitgliedschaft im Förderverein gab es eine Dankurkunde für Christian Kurz. An Elisabeth Auer-Scharf und Stefan Pregler wird sie bei Gelegenheit übergeben. Letztlich galt noch ein Hinweis dem Neujahrskonzert am 3. Januar 2015 in der Nordgauhalle. Den Kartenvorverkauf für reservierte und nummeriert Plätze wird der Förderverein Ende November starten.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.