Funde aus der Gegend stoßen auf Interesse
Für Doktorarbeit

Material aus den beiden Jägerstationen der Eiszeit in Pfreimd und Uckersdorf floss in die Doktorarbeit mit ein. Bild: the
Lokales
Nabburg
17.01.2015
5
0
Voriges Jahr traf Kurt Engelhardt aus Nabburg mit Florian Sauer von der Universität Erlangen auf der jährlichen bayerischen Vorgeschichtstagung in Erding zusammen. Dabei machte Engelhardt auf die altsteinzeitlichen Funde des Kreisheimatpflegers Ernst Thomann im Naab- und Schwarzachtal aufmerksam. Sauer verfasst gerade eine Doktorarbeit über die Altsteinzeit, dabei wollte diese Funde mit verwenden. Er sichtete im Beisein von Museumsleiterin Christa Haubelt-Schlosser das Material im Depot. Dort lagern die steinzeitlichen Funde von der Altsteinzeit bis zur Jungsteinzeit. Zwei große Fundkomplexe nahm Florian Sauer besonders in Augenschein und war gleich begeistert von dem hervorragenden Material. Er wählte die beiden Jägerstationen der Eiszeit, Pfreimd und Uckersdorf aus, um sie in seiner Dissertation aufzunehmen.

Nach der Bearbeitung brachte er das Material dem Stadtmuseum zurück und übergab es der Museumsleiterin mit dem Versprechen, ihr nach Ausfertigung der Doktorarbeit ein Exemplar zukommen zu lassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.