Ganz oben auf dem Treppchen

Lokales
Nabburg
23.05.2015
42
0

Die Freude war groß: Der Nachwuchs der Nabburger Wasserwacht errang erneut den Titel des Bayerischen Meisters im Rettungsschwimmen. Doch die Abteilung kann noch mit einem weiteren herausragenden Erfolg aufwarten.

Die Wasserwacht ist stolz auf ihre jüngsten Rettungsschwimmer. Am Wochenende gewann die Stufe 1 (acht bis zehn Jahre) die bayerische Meisterschaft im Rettungsschwimmen im unterfränkischen Iphofen. Jetzt heißt es weitertrainieren. Im September geht's zur deutschen Meisterschaft nach Schwarzenberg in Sachsen.

Sieben Jahre nach dem letzten deutschen Meistertitel darf die Wasserwacht Nabburg 2015 auf eine neue Chance hoffen. Bereits seit Mitte März herrscht in Nabburg Wettkampfstimmung. Bei der ersten Station der Rettungsschwimmwettbewerbe der Wasserwacht startete man auf Kreisebene. Zwei Teams durften dann am Bezirkswettbewerb teilnehmen, der heuer in Cham stattfand. Das Ticket für die bayerische Meisterschaft, welche bereits zwei Wochen später anberaumt war, war mit einem zweiten Platz für die Stufe 1 gesichert.

Dass Lena Bauer, Leonie Hösl, Jana Renz, Judith Reul, Lena Troidl und Anna Zenger wirklich fit sind, zeigten sie dann am letzten Wochenende. In einem spannenden Wettkampf setzten sie sich mit 31 Punkten Abstand gegen die gegnerischen Mannschaften aus Oberbayern und den oberpfälzischen Sieger des Bezirkswettbewerbs, die Mannschaft aus Berg, durch und sicherten sich den bayerischen Meistertitel.

Junioren auch stark

Auch bei den Wettkämpfen der jungen Erwachsenen waren die Nabburger nicht untätig und nahezu ähnlich erfolgreich wie bei den Jüngsten. Die Junioren im Alter zwischen 16 und 18 Jahren machten sich im April auf den Weg ins Allgäu nach Marktoberndorf, um dort den bayerischen Meistertitel im Rettungsschwimmen zu erlangen.

An zwei Tagen mussten die teilnehmenden Mannschaften ihr Können im praktischen Umgang mit Erster Hilfe, im Schwimmen und ihr Wissen über die Wasserwacht und den Sanitätsdienst unter Beweis stellten. Insgesamt 26 Mannschaften aus ganz Bayern gingen als Herren-, Damen-, Junioren (16 bis 18 Jahre) oder gemischte Mannschaft an den Start.

Am Ende durften sich Natalie Fischer, Leonie Gauder, Corinna Rösch, Sebastian Prüfling, Markus Schmidt, Simon Zitzmann und ihre Trainerin Iris Jauernig über den hervorragenden Titel des Bayrischen Vizemeisters im Rettungsschwimmen freuen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.