Gertraud Stöckl feiert 90. - Besuch aus Rathaus und Kirche
Geburtstagsfest in trauter Runde

Lokales
Nabburg
15.06.2015
5
0
In humorvoller Runde erinnerte sich Gertraud Stöckl aus Lissenthan an ihrem 90. Geburtstag mit Sohn Johann und den Geschwistern Theresia, Veronika und Anton an Stationen ihres Lebensweges. Auch Stadtpfarrer Johannes Lorenz und Bürgermeister Armin Schärtl machten ihre Aufwartung und überbrachten die Glückwünsche.

Die Jubilarin ist eine gebürtige Passelsdorferin, wuchs mit elf Geschwistern auf dem Kreckl-Hof auf und besuchte die Volksschule in Brudersdorf. Kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges nahm die Jugendliche am Stöcklhof, einem größeren landwirtschaftlichen Betrieb bei Lissenthan, eine Stelle als Haushaltsgehilfin an.

Ihr späterer Ehemann Johann Stöckl erlernte in Weiden das Handwerk als Schlosser, war später in der Grube Cäcilia eingesetzt, wechselte anschließend zum Bundesgrenzschutz Nabburg und ging im Alter von 65 Jahren in den Ruhestand. Gertraud und Johann Stöckl gaben sich im Oktober 1949 in der Pfarrkirche in Nabburg das Jawort, und aus dieser Verbindung gingen die Kinder Johann, Willibald und Regina hervor. Ihr Wohnsitz war am Stöcklhof. Auch fünf Enkelkinder gehörten zum Kreis der Gratulanten. Der Ehemann war schon 1984 verstorben.

"Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden", merkte Gertraud Stöckl im Gespräch an. Sie verbringt ihren Lebensabend in einem eigenen Wohnbereich, versorgt von Sohn Willibald und Schwiegertochter Reinhilde und mitbetreut von der Caritas. Das Lesen der Tageszeitung und kurze Spaziergänge gehören zu ihren Vorlieben. Der NT gratuliert nachträglich!
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.