Große Wiedersehensfreude beim Klassentreffen
Gemeinsam 70

Die Organisatoren Betty Matuttis, Hans Scharf, Anton Pösl und Fritz Raab hatten alles bestens vorbereitet. So wurde das Treffen des Schülerjahrgangs 1945 (im Bild) eine runde Sache. Bild: hfz
Lokales
Nabburg
24.06.2015
8
0
Die Organisatoren des Jahrgangs 1945, Betty Matuttis, Hans Scharf, Anton Pösl und Fritz Raab, hatten ihre Klassenkameraden eingeladen, um in der Heimatstadt Nabburg gemeinsam den 70. Geburtstag zu feiern.

Beim Eintreffen im Gasthaus "Stern" konnte man die Wiedersehensfreude förmlich spüren. Bis zum gemeinsamen Mittagessen wurde die Zeit beim achten Klassentreffen mit Erinnerungen an vergangene Schulzeiten genutzt. Schließlich war man in einer Zeit groß geworden, in der es keinen Überfluss gab und in der Schule noch strenge Regeln herrschten. Trotz mancher Entbehrungen erinnerten sich die Ehemaligen gerne an diese Jahre, in denen man gut auf das spätere Leben vorbereitet wurde. Im Programm des Treffens war nach dem Fototermin der Besuch des Schmidt-Hauses vorgesehen, wo die Teilnehmer unter kundiger Führung von Christa Haubelt-Schlosser vieles über Kunst und Kultur in ihrer Heimatstadt erfahren haben.

Gestärkt durch die Kaffeepause im "Storch'n" begab man sich in den Johannnesdom zum Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitschüler und die ehemaligen Lehrkräfte. Nach dem Abendessen im Gasthaus "Stern" ging es zum gemütlichen Teil über. Besondere Freude herrschte darüber, dass auch die ehemalige Mitschülerin und heutige Autorin Christine Fischer, geborene Müller, zum Treffen gekommen war und auch das "Wolf-Hannerl" nach einem schwerem Schicksalsschlag dabei sein konnte.

Auch wenn einige Teilnehmer, die von weit her angereist waren, schon frühzeitig die Heimreise antreten mussten, so wurde es doch ein langer und kurzweiliger Abend, denn man hatte sich viel zu erzählen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.