Gründungsdirektor des Gymansiums starb mit 91 Jahren - 22 Jahre an der Spitze
Trauer um Dr. Anselm Schwägerl

Dr. Anselm Schwägerl baute das Gymnasium auf und stellte in den 22 Jahren seines Wirkens wichtige Weichen. Bild: hfz
Lokales
Nabburg
23.07.2015
14
0
Der Name Dr. Anselm Schwägerl ist eng mit dem Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium verbunden, und umgekehrt fühlte sich der Pädagoge stets "seiner Schule" verbunden. Sie war "sein Kind", das sich unter ihm und seinen Nachfolgern prächtig entwickelt hat. Nahezu erblindet, ließ er sich alle Zeitungsartikel über das Gymnasium vorlesen, weiß Oberstudiendirektor Franz-Xaver Huber. Der jetzige Schulleiter pflegte regelmäßigen Kontakt zum Gründungsdirektor. Am vergangenen Mittwoch ist Dr. Anselm Schwägerl im Alter von 91 Jahren verstorben.

Dr. Anselm Schwägerl, Sohn der Nabburger Heimatdichterin Maria Schwägerl, wurde am 18. März 1924 in Regensburg geboren. Er besuchte die Gymnasien in Regensburg und Weiden. Im Zweiten Weltkrieg verlor der junge Soldat ein Bein. Nach dem Studium der Germanistik in Regenburg und Erlangen und der Promotion war Schwägerl zunächst an der Oberrealschule in Regensburg als Lehrer tätig. Von 1953 bis 1966 unterrichtete er am Schwandorfer Gymnasium. 1966 wechselte er als Gründungsdirektor an das noch im Aufbau stehende Gymnasium Nabburg. 22 Jahre, bis zu seinem Ruhestand 1988, blieb er an der Spitze der Schule und trug maßgeblich zu deren gutem Ruf bei.

Dr. Anselm Schwägerl war es, der am humanistisch und neusprachlichen Gymnasium einen naturwissenschaftlichen Zweig etablierte. Er war es auch, der nicht nur die Gründung der Bigband forcierte, sondern musikalischer Bildung insgesamt aufgeschlossen war. Schwägerl genoss den Ruf eines guten Klavierspielers. Seit Jahren lebte Dr. Anselm Schwägerl zurückgezogen im Kreise seiner Familie in Nabburg, verlor aber nie das Interesse an der Schule sowie am Zeitgeschehen.

Das Reqiem für den verstorbenen Oberstudiendirektor findet heute um 14 Uhr in der Stadtpfarrkirche statt. Schwägerl hinterlässt seine Ehefrau und zwei Kinder. Die älteste Tochter ist bereits vor einigen Jahren verstoren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.