Gute Noten für Nudeln

Kreisbäuerin Barbara Hanauer, Bildungsberaterin Mathilde Schießlbauer und Hauswirtschaftsdirektorin Elisabeth Beer (Zweite bis Vierte von rechts) schauten den Teilnehmerinnen am Wettbewerb über die Schulter. Bíld: Tietz
Lokales
Nabburg
12.02.2015
1
0
"Hauswirtschaft ist immer eine Lebenskompetenz": Davon ist Kreisbäuerin Barbara Hanauer aus Schönsee überzeugt. Dementsprechend misst sie dem Berufswettbewerb des Bayerischen Bauernverbandes und der Deutschen Landjugend einen hohen Stellenwert bei. Fünf Hauswirtschafts-Auszubildende aus der gesamten Oberpfalz stellten sich gestern im Amt für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten in Nabburg den Herausforderungen. Nach einem theoretischen Teil ging es an die Kochtöpfe: "Eine Pasta, viele Soßen", lautete die Vorgabe. Binnen einer Stunde mussten die fünf Teilnehmerinnen ein Nudelgericht samt Soßen auf den Tisch zaubern. Neben dem Ergebnis spielten auch die Arbeitsvorbereitung, die Zubereitung und die eigene Bewertung eine Rolle. Nach einer Präsentation, die ebenfalls in die Gesamtbewertung einfloss, bekamen die angehenden Hauswirtschafterinnen am Nachmittag ihre Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme überreicht. (Ausführlicher Bericht folgt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.