Gymnasiasten erkunden die dänische Insel Fünen

Gymnasiasten erkunden die dänische Insel Fünen "Tak for mad" - dass 21 Schüler des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums Nabburg diesen Satz, mit dem man sich in Dänemark traditionell für jedes Essen bedankt, nun richtig aussprechen können, ist nur eines der Ergebnisse ihres Aufenthalts in Haarby auf der Insel Fünen. Nachdem während eines Schüleraustauschs mit der dortigen Efterskole, der nun zum sechsten Mal stattfand, im Oktober bereits eine Gruppe junger Dänen in die Oberpfalz gereist war, stand nun im
Lokales
Nabburg
01.04.2015
11
0
"Tak for mad" - dass 21 Schüler des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums Nabburg diesen Satz, mit dem man sich in Dänemark traditionell für jedes Essen bedankt, nun richtig aussprechen können, ist nur eines der Ergebnisse ihres Aufenthalts in Haarby auf der Insel Fünen. Nachdem während eines Schüleraustauschs mit der dortigen Efterskole, der nun zum sechsten Mal stattfand, im Oktober bereits eine Gruppe junger Dänen in die Oberpfalz gereist war, stand nun im März der Gegenbesuch in Dänemark an. Neben diversen sportlichen Aktivitäten - von Volkstanz über Fußball bis Golf - und dem Erlernen einiger grundlegender Dänisch-Kenntnisse befanden sich Ausflüge nach Kopenhagen und in die Inselhauptstadt Odense ebenso auf dem Programm wie eine Radtour an die Ostsee. Gemeinsam mit den begleitenden Lehrkräften Anja Wiesner und Stefan Schropp drehten die Jugendlichen zudem in einem Videoprojekt Kurzfilme - vom Stummfilm bis zum postmodernen Thriller - deren beste in einer eigens organisierten "Oscar-Nacht" prämiert wurden. Tief beeindruckt vom Leben in einem Internat und vom herzlichen Willkommen bei den dänischen Gastfamilien, bei denen die Jugendlichen am Wochenende untergebracht waren, kehrte die Gruppe nach einer ereignisreichen Woche nicht ohne ein Gefühl der Wehmut nach Hause zurück. Das Bild zeigt die Oberpfälzer zu Gast im hohen Norden: Die Schüler des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums hatten bei ihrer Reise auf eine der Inseln Dänemarks zwar schönes, aber doch ziemlich windiges Frühlingswetter. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Thriller (817)Kurzfilm (568)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.