Hilfspakete für Osteuropa

Lokales
Nabburg
22.12.2014
0
0
Rund 50 000 Pakete wollen die Johanniter bei ihrer Aktion "Weihnachtstrucker" am 26. Dezember wieder auf den Weg zu bedürftigen Menschen in Osteuropa schicken - 21 davon kommen vom Nabburger Kindergarten St. Marien. Jede der fünf Gruppen hat ein Paket mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln gepackt, dazu hat jedes Kind etwas beigesteuert. So wurde die vorgegebene Packliste gemeinsam abgearbeitet. Außerdem haben einige Eltern weitere "Weihnachtstrucker-Pakete" im Kindergarten abgegeben, wo sie von den Helfern der Johanniter abgeholt wurden.

Kinder, Jugendliche, Familien, alte Menschen und Menschen mit Behinderung - für sie alle sind die Päckchen aus Bayern ein Zeichen der Solidarität und Hoffnung. Dieses Jahr fahren die Johanniter-Weihnachtstrucker in vier Konvois zu ausgewählten Orten in Albanien, Bosnien und Rumänien. Hier werden die Pakete in Kinderheimen, Behinderteneinrichtungen und Altenheimen an bedürftige Menschen übergeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.