Jagdverband übergibt Kalender an Landwirtschaftsschule
Spannende Natur

Johann Vornlocher (Vierter von links) übergab im Beisein von (von links) Semestersprecherin Maria Feuerer, Wolfhard Wicht, Student Florian Weiß, Kassier Johannes Schild, Reinhold Witt und des zweiten Semestersprechers Michael Rauch das Kunstwerk an die Studierenden des dritten Semesters der Landwirtschaftsschule. Bild: jua
Lokales
Nabburg
13.11.2015
16
0
"Wald, Wild und Wasser!" So lautet das Motto des Schulkalenders 2016, mit dem der Bayerische Jagdverband ein Stück Natur in die bayerischen Klassenzimmer bringen will.

"Dieser Kalender soll bei den Schülern das Interesse an der heimischen Tierwelt wecken", dies betonten am Donnerstag bei der Übergabe Schulleiter Reinhold Witt, Forstdirektor Wolfhard-Rüdiger Wicht und BJV-Kreisgruppenvorsitzender Johann Vornlocher. Die zwölf Blätter des Kalenders im A-1-Format zeigen Säugetiere, Vögel, Fische und Insekten. Die Auswahl der vorgestellten Tierarten unter dem Leitthema "Prädatoren - fressen und gefressen werden" ist ein Prinzip der durchaus nicht friedlichen Natur. Die großformatigen Kalenderblätter werden ergänzt durch aufschlussreiche Texte. Desweiteren befinden sich auf der Rückseite der Kalenderseiten zahlreiche Skizzen von Jagdmaler Dr. Jörg Mangold zum Ausmalen oder als Vorlage. Die schönsten Bilder davon werden bei einer Macht-Mit-Aktion im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum prämiert. Der Kalender wird finanziert aus Mitteln der Jagd- und Fischereiabgabe und kann deshalb kostenlos an alle dritten und vierten Schulklassen und natürlich die Landwirtschaftsschulen verteilt werden. Der aus Glanzpapier hergestellte Kalender kann beim BJV in Feldkirchen zu 9.50 Euro bestellt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.