Jahrzehnte der Feuerwehr treu

Beim Kommersabend der Feuerwehr Diendorf wurden zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue geehrt. Das Bild zeigt Mitglieder, die dem Verein bereits seit über einem halben Jahrhundert angehören. Bilder: ral (2)
Lokales
Nabburg
24.11.2015
19
0

Seit einem Vierteljahrhundert leisten sieben Mitglieder der Feuerwehr Diendorf aktiven Dienst. Dafür bekamen sie beim Kommersabend das Silberne Ehrenkreuz des Freistaats überreicht. Außerdem ehrte der Verein langjährige Mitglieder. Darunter war eines, das der Feuerwehr bereits seit 65 Jahren die Treue hält.

Die aktiven und passiven Mitglieder der Feuerwehr Diendorf waren am Samstagabend in das Sportheim zum Kommersabend eingeladen. Nach der Begrüßung durch Vorsitzenden Richard Luber bedankte sich Zweiter Bürgermeister Kurt Koppmann im Namen der Stadt Nabburg bei den Feuerwehrleuten für ihre ehrenamtliche Einsatzbereitschaft während des gesamten Jahres. Besonders erfreulich sei die Jugendarbeit, die bei der Diendorfer Wehr geleistet wird. Die große Zahl der Jugendlichen lasse für die Zukunft der Brandschützer hoffen. Die Stadt tue alles, um ihre vier Feuerwehren nach Kräften zu unterstützen. Kreisbrandinspektor Hannes Gietl überbrachte das Lob der Landkreisführung und gratulierte den sieben Feuerwehrleuten, die beim Kommersabend für 25 Jahre aktiven Dienst geehrt wurden. Sie seien ein Vorbild für die anderen. Er wandte sich hier speziell an die zahlreich anwesenden Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Kreisbrandrat Robert Heinfling stimmte seinem Vorredner zu und dankte der Feuerwehr für diesen gesonderten Ehrenabend.

Das Silberne Ehrenkreuz des Freistaates Bayern für 25 Jahre aktiven Dienst bekamen im Anschluss Armin Beer, Bernhard Gleißner, Martin Lobinger, Thomas Lobinger, Richard Luber, Franz Lößl, Johann Meier, Markus Uschold.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.