Komödie über das Frau-Sein

Lokales
Nabburg
30.01.2015
1
0
Eine moderne Komödie über die Tragödie, heute eine Frau zu sein, bietet das Schmidt-Haus am Freitag, 6. Februar, um 20.30 Uhr. In der "Ein-Frau-Dramödie" hat die Theatermacherin Nora, gespielt von Inka Meyer, ein Problem. Für die nächste Spielzeit wurde ihr das Shakespeare Stück "Der Widerspenstigen Zähmung" zur Inszenierung aufgebrummt. Diese Aufgabe wird für Nora schnell zur Bestandaufnahme: In "Kill me Kate" geht's um Frauen. Aber anders! Das heißt: Kein Mann-Frau-Gedöns, kein Latzhosen-Feministinnen-Genöle, kein Männer-Bashing. Das Stück ist frei von Rollenklischees. Es geht um Arbeit, Familie, Rente, hochpolitisch, aber sehr, sehr komisch. Auch für Männer. Karten im Vorverkauf gibt es bei Bücher & Schreibwaren Westiner (Telefon 09433/9598).
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.