Konzert mit "Taufe"

Die Gruppe "Singtet" aus der Partnerstadt Bischofteinitz begeisterte die Besucher in der Laurentiuskirche mit ihrem bayerisch-böhmischen Konzert. Bild: hfz
Lokales
Nabburg
03.12.2015
2
0

In der Kirche und dem Museum war der Besucherandrang am ersten Advent groß. Zu leiden unter dem Regenwetter hatte aber der Adventsmarkt im Schlosshof.

Viel Applaus von den Besuchern gab es für das bayerisch-böhmische Konzert in der Laurentiuskirche. Dort trat die Gruppe "Singtet" aus der Partnerstadt Bischofteinitz (Horsovský Týn) auf. Nach fünf Liedern stand die "Taufe" der ersten CD von "Singtet" auf dem Programm. Als Pate fungierte SPD-Stadtrat Josef Götz. Die Gruppe stimmte mit Liedern aus ihrer Heimat und Klassikern wie "Stille Nacht" oder "Little Drummer Boy" auf die Weihnachtszeit ein. Auch Spirituals , "I'll follow the Sun" von den Beatles oder das weltbekannte "Hallelujah" von Leonard Cohen hatte die Gruppe in ihrem reichhaltigen Repertoire.

Während es drinnen warm und trocken war, litt der Adventsmarkt im Schlosshof in diesem Jahr unter dem Dauerregen. Das Konzert der Jugendblaskapelle und die Kutschfahrten mit dem Nikolaus mussten zum Beispiel abgesagt werden. Der heilige Mann kam aber natürlich trotzdem vorbei und war zu Fuß auf dem Markt unterwegs. Einige Gäste trotztem gerade am späteren Nachmittag dem schlechten Wetter und genossen einen Glühwein oder eine Bratwurstsemmel an den Ständen der Hilfsorganisationen Feuerwehr, Wasserwacht und Rotem Kreuz, die heuer wieder die Bewirtung übernommen hatten. Für die Musik sorgten die Nabburger Musikanten und die Jagdhornbläser, als der Niederschlag etwas weniger wurde. Auch Schulen aus dem Stadtgebiet beteiligten sich zum Beispiel mit einer Tombola am Markt. Darüberhinaus boten Händler an etwa 15 Ständen wieder Waren rund um das Weihnachtsfest an.

Zum Aufwärmen zog es viele dann in den Keller des Stadtmuseums, wo es sich bei Kaffee, Plätzchen und Stubenmusik aushalten ließ. Auch die Krippenausstellung im Obergeschoss und die Ausstellung der Fotofreunde zu ihrem Jubiläum im Jugendwerk zogen viele Gäste an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.