Laufen für die gute Sache

Lokales
Nabburg
11.07.2015
0
0

Die Schüler des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums kennen ihn schon. Denn der Missionspater Gerhard Lagleder hat in dieser Woche an der Schule nicht zum ersten Mal Werbung gemacht für den Sponsorenlauf, der sein großes Anti-Aids-Projekt in Südafrika unterstützt.

"Das Gymnasium ist einer der größten Spender", freute sich der tatkräftige Geistliche mit oberpfälzischen Wurzeln, der kurz vor seinem Auftritt in Nabburg seinen 60. Geburtstag feiern konnte.

Zum 14. Mal wird an der Schule ein Sponsorenlauf über die Bühne gehen. Um dafür Werbung zu machen, musste der Pater als Vertreter der ,,Brotherhood of blessed Gérard" viel reden - denn die insgesamt 750 Schüler wurden in drei langen Veranstaltungen über Sinn und Zweck des Laufs aufgeklärt. Je mehr Kinder mitmachen, desto höher ist das Spendenaufkommen. Der vorherige Sponsorenlauf knackte zum Beispiel erstmals die 10 000-Euro-Marke.

"Ich bin seit Ostern da, um Spenden für unsere Arbeit in Südafrika zu werben", informierte er. 1992 wurde seine "Brotherhood of Blessed Gérard" als eigenständige, durch Spenden finanzierte Hilfsorganisation innerhalb des Malteserordens gegründet. Zwischen 1992 und 2004 starteten eine Reihe von Projekten: 1992 ein Hilfsfonds für arme Kranke, 1993 ein Nothilfe-Fonds, ein Stipendien-Fonds, eine Klinik für unterernährte Kinder, eine Haushaltsschule, ein Seniorenclub und ein Entwicklungshilfe-Zentrum, 1994 ein HIV/Aids-Aufklärungsprogramm, 1995 ein Kindergarten und ein Katastrophenhilfe-Projekt, 1996 ein Pflege-, Sozial- und Hospiz-Zentrum, 1999 ein Erste-Hilfe-Dienst und 2000 ein Kinderheim. 2001 wurde Pater Lagleder freigestellt, um sich seiner Tätigkeit für die "Brotherhood of Blessed Gérard" zu widmen. Seit 2003 betreibt die Organisation unter Leitung von Pater Gerhard ein Aids-Therapieprogramm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.