Lob für die aktive Jugendarbeit

Die neue Spitze der Neusather Freiwilligen Feuerwehr zeigt unsere Aufnahme zusammen mit Bürgermeister Armin Schärtl. Bild: hfz
Lokales
Nabburg
14.01.2015
2
0

Die Neusather Feuerwehr kennt keine Nachwuchssorgen. In der Jahreshauptversammlung zeigte sich, dass der Verein weiter wächst. Für das angebrochene Jahr äußerte er einen großen Wunsch bei der Stadt.

Vorsitzender Michael Duschner berichtete, dass der Verein derzeit 131 Mitglieder hat. Zehn konnten neu aufgenommen werden. Zu den besonderen Ereignissen des vergangenen Jahres zählten ein Tagesausflug in den Bayrischen Wald mit Besichtigung des Silberbergwerks, des Waldwipfelweges und der Sommerrodelbahn in St. Englmar. Der Verein nahm an verschiedenen kirchlichen und weltlichen Festen teil. Ein Kegelabend, das Johannisfeuer, das Gartenfest und die vorweihnachtliche Feier im Feuerwehrhaus rundeten das Jahresprogramm ab.

Duschner gab einen kurzen Ausblick auf die Termine in diesem Jahr. Geplant ist eine Fahrt nach München mit Besuch des Bundesligaspiels Bayern gegen Eintracht Frankfurt. Als Rahmenprogramm ist die Besichtigung des Flughafens und der Flughafenfeuerwehr vorgesehen.

Problem mit Führerschein

Kommandant Reinhard Herrmann erinnerte an acht Einsätze, davon vier Brände, drei technische Hilfeleistungen und eine Sicherheitsabstellung beim Landkreislauf. Außerdem sorgte die Wehr dreimal für Parkplatzeinweisungen im Freilandmuseum und die Verkehrssicherung bei der Wanderung des Bayrischen Versehrtensportverbandes. Es wurden elf Übungen abgehalten sowie die Aktion bei der Brandschutzwoche auf dem Gelände des Freilandmuseums mit den übrigen Stadtfeuerwehren durchgeführt.

Die Alarmierung der Aktiven erfolgt bei Einsätzen zusätzlich über SMS. Ein Problem bleibe aber die Einsatzbereitschaft während des Tages wegen fehlender Fahrer mit Führerscheinklasse 2 für das jetzige Fahrzeug. Zudem ist das Feuerwehrauto bereits über 31 Jahre alt. Der Verein hat deshalb Ende 2014 einen Antrag auf Ersatzbeschaffung an die Stadt Nabburg gestellt. Dieses Fahrzeug hätte unter 7,5 Tonnen Gesamtgewicht und könnte mit dem normalen Feuerwehrführerschein gefahren werden.

Der Kommandant nahm vier Beförderungen vor. Zum Löschmeister ernannte er Martin Süß, zum Hauptfeuerwehrmann Jürgen Bäumler, Florian Maier und Reinhard Schmidt.

30 Übungen der Jugend

Im Bericht des Jugendwartes Josef lrlbacher jun., der mit Jürgen Bäumler die Jugendarbeit leitet, war zu erfahren, dass die Jugendgruppe aus 21 Jugendlichen, davon fünf Mädchen, besteht. lm vergangenem Jahr wurden 30 Übungen abgehalten, der Wissenstest in den Stufen l bis Ill, die Jugendflamme in Stufe l und ll sowie die Bayerische Jugendleistungsspange abgelegt. Er freue sich über die eifrige Teilnahme an den Übungen und Veranstaltungen des Vereins. Nebenbei wurden ein Kegelabend, ein Kickerturnier, eine eigene Weihnachtsfeier mit Pizzaessen und Filmabend gehalten.

Bürgermeister Armin Schärtl erwähnte in seinem Grußwort, dass sich der Verein sehr rege am Dorfleben, aktiv bei den kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen beteiligt. Er freue sich über die gute Jugendarbeit. Das gewünschte Auto stehe auf der Warteliste, und es werde in der anstehenden Haushaltsberatung vom Stadtrat geprüft, wann eine Anschaffung möglich ist.

Der Wahlausschussvorsitzende Schärtl dankte für die Übernahme der Ämter. Vorstand Duschner bedankte sich bei den ausscheidenden Mitgliedern für die geleistete Arbeit während der letzten Jahre, dankte den neuen Verwaltungsratsmitgliedern für die Übernahme einer Aufgabe und hoffte auf weiterhin gute Zusammenarbeit zum Wohle der Feuerwehr Neusath.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.