Markus Block beim Know-how-Transfer in Berlin
Blick in die Politik

Lokales
Nabburg
18.05.2015
10
0
(cv) Ein lebendiger Austausch zwischen Politik und Unternehmen - das liegt den Wirtschaftsjunioren am Herzen. Einer davon ist Markus Block. Der 28-jährige Personalreferent bei EMZ-Hanauer hatte die Gelegenheit, zusammen mit 150 jungen Unternehmern und Führungskräften aus ganz Deutschland am Know-how-Transfer in Berlin teilzunehmen. Markus Block begleitete eine Woche den CSU-Abgeordneten Karl Holmeier zu Terminen, Fraktions- Ausschuss- und Arbeitsgruppensitzungen. Auf dem Programm standen zudem Diskussionsveranstaltungen mit Politikern wie Sigmar Gabriel, Peer Steinbrück, Hubertus Heil oder Gregor Gysi sowie ein Zusammentreffen mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel.

"Das war eine tolle Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen," betont Markus Block. Die Wirtschaftsjunioren hätten nun mehr Einblick, "wie Politik funktioniert". Der Personalreferent war vor allem von der konzentrierten, sach- und zielorientierten Ausschussarbeit beeindruckt.

Block ist der weitere Ausbau der digitalen Infrastruktur ein Anliegen, auch der Abbau so mancher Hürde bei Existenzgründungen. Die Wirtschaftsjunioren machten in Berlin ebenso auf den Fachkräftemangel aufmerksam und wünschten sich eine bessere Berufsorientierung in den Schulen. Inga Tschirch, Vorstandssprecherin der Schwandorfer Wirtschaftsjunioren, unterstreicht auch den Wert einer guten Vernetzung der Mitglieder untereinander.

Der Know-how-Transfer soll übrigens keine Einbahnstraße sein. Im Sommer kommt es zum Gegenbesuch von MdB Karl Holmeier in der EMZ-Hanauer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.