Motivation durch neues Fahrzeug

Lokales
Nabburg
16.01.2015
2
0

Die Diendorfer Feuerwehr freut sich über ihr neues Löschauto. Dessen Inbetriebnahme war das Ereignis des Jahres 2014. Es hat sich mittlerweile schon bewährt.

Die Freiwillige Feuerwehr Diendorf hielt ihre Jahreshauptversammlung ab, wobei zunächst der Rückblick im Vordergrund stand. Vorsitzender Richard Luber konnte dazu im voll besetzten Sportheim zahlreiche fördernde, aktive und jugendliche Feuerwehrkameraden begrüßen. Er berichtete, dass die Wehr inzwischen 119 Mitglieder umfasse, davon 37 Aktive und 15 Jugendliche. Er rief zahlreiche gesellschaftliche, kulturelle und kirchliche Termine in Erinnerung. Besonderes Highlight sei die Segnung des neuen TSF-W-Fahrzeuges in Perschen gewesen. Das alte Fahrzeug sei zwischenzeitlich vom Verein erworben und zum Mannschaftstransportwagen umfunktioniert worden.

Kommandant Rudolf Scharf erläuterte den Anwesenden kurz die insgesamt 15 Einsätze im abgelaufenen Kalenderjahr, darunter ein Pkw-Vollbrand in der Nähe des Fischhauses, bei dem der Schaum und die Beleuchtungseinheit des neuen Fahrzeuges erstmalig zum Einsatz kamen. Scharf bedankte sich bei der Stadt Nabburg für die Anschaffung des neuen Einsatzwagens. Er lobte besonders die Ausbildungsbereitschaft der zwölf neu ausgebildeten Atemschutzträger und gratulierte zur bestandenen Atemschutzprüfung: Christian Forster, Hans Meier, Christoph Pürzer, Karl Pürzer, Michael Pürzer, Bernhard Gleißner, Markus Gleißner, Richard Luber, Martin Scharf, Christine Scharf, Mathias Stadlbauer und Wolfgang Seegerer.

Jugendwartin Christine Scharf berichtete von insgesamt 21 Ausbildungsabenden zu je eineinhalb Stunden im Feuerwehrgerätehaus. Zusammen mit dem Kommandanten und dem Bürgermeister überreichte sie die Plaketten für den bestandenen Wissenstest an die Jugendlichen.

Bürgermeister Armin Schärtl überbrachte die Grüße des Stadtrates und bedankte sich für die Einsätze der Aktiven und die Arbeit der Vereins das ganze Jahr über. Eine Bilderpräsentation des abgelaufenen Vereinsjahres, zusammengestellt von zweitem Kommandanten Bernhard Gleißner, rundete die Versammlung ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.