Museum als Ort der Pädagogik

Lehrer und Architekten versammelten sich in Neusath, um im Oberpfälzer Freilandmuseum denkmalpädagogischen Austausch zu betreiben. Bild: hfz
Lokales
Nabburg
07.03.2015
1
0
Das Oberpfälzer Freilandmuseum bot eine museumspädagogische Fortbildung an. Nach einer Einführung durch den Kulturreferenten des Bezirks, Thomas Gabler, und Museumsleiterin Dr. Birgit Angerer folgten Vorträge über "Handwerk als Zugang zum Denkmalverständnis", "Denkmal und Schule", "Museum und Denkmalpflege" sowie die Vorstellung regionaler Museen, die in Denkmälern beheimatet sind. Die Tagung sollte Lehrern, Architekten und Museumsfachleuten eine Plattform zum Austausch über Denkmalpädagogik im Unterricht bieten. Eine Führung mit Bauhofleiter Konrad Uschold schloss den Kreis zum Jahresthema des Museums: "Wer will fleißige Handwerker sehen?"
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.