Nabburger TT-Nachlese: 2. Herren ohne Fortune
Start wieder ruiniert

Lokales
Nabburg
22.10.2014
4
0
(tob). Wenig erfolgreich agierten die Tischtennisspieler des TV Nabburg am vergangenen Spieltag. In vier Partien gelang ihnen nur ein Sieg. Die Jungen II traten zu ihrem angesetzten Spiel erst gar nicht mehr an. Die Mannschaft wurde wegen Spielermangel zurückgezogen.

Die zweite Herrenmannschaft musste zweimal an die Tische und ruinierte sich mit zwei Niederlagen ihren glänzenden Saisonstart. Nach 6:0-Punkten zum Auftakt muss man sich jetzt in der Tabelle wieder nach unten orientieren.

Zunächst traten die Herren II bei der KF Oberviechtach an. Mit zwei gewonnenen Eingangsdoppeln durch Kemptner/Linke und Schopper/Graf verlief der Auftakt der Partie noch nach Plan. Auch die beiden Niederlagen im vorderen Paarkreuz waren einkalkuliert, da hier die Fichtenstädter die stärksten Spieler der Liga stellen. Drei unerwartete und teils knappe Niederlagen zum Ende des ersten Einzeldurchgangs führten dann aber zum Bruch im Nabburger Spiel. Marius Linke schaffte zwar noch den vierten Nabburger Punktgewinn, doch eine weitere, nicht unbedingt zu erwartende Niederlage besiegelte schließlich die 4:9-Pleite.

Sichtlich verunsichert von dieser Niederlage präsentierte sich das Team tags darauf völlig von der Rolle. Im Heimspiel gegen die zweite Vertretung des TV Wackersdorf kassierten die Herren II eine völlig unnötige 7:9-Niederlage. Unnötig deshalb, weil die Gäste gleich auf vier Ersatzspieler zurückgreifen mussten.

Die Herren III verteidigten dagegen ihre weiße Weste. Beim TuS Dachelhofen IV gewannen sie mit 9:6. David Kiener scheint seine Form gefunden zu haben. Mit zwei Erfolgen im Spitzenpaarkreuz trug er maßgeblich zum Sieg bei. Gewohnt souverän agierte Thomas Landgraf, der seine beiden Einzel im hinteren Paarkreuz gewann. Ebenfalls doppelt erfolgreich war Markus Zimmermann, der damit ein gelungenes Saisondebüt feierte.

Eine 4:8-Niederlage kassierten die Jungen III beim TSV Nittenau. Wiederer/Schafbauer, Christoph Wiederer (2) und Robin Prüll erzielten die Nabburger Punkte. Bei den Kreiseinzelmeisterschaften konnten die Nabburger Jugendlichen zweimal das Podest erklimmen. Lukas Bibernell erreichte bei den Schülern B zusammen mit Felix Brendel (TSV Detag Wernberg) das Doppelfinale. Hier unterlagen sie jedoch einem Wackersdorfer Duo und wurden Vizemeister. Den dritten Platz im Einzel der Schüler C erreichte Bastian Rösch. Er scheiterte im Halbfinale.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.