Noch im Herbst auf dem Horst

Die Störche kamen in diesem Jahr früh (Bild) und bleiben lange. Die beiden Alttiere machten bis jetzt noch keine Anstalten, sich auf den Weg in den Süden zu machen. Bild: Götz
Lokales
Nabburg
28.10.2014
0
0

"Hey, ab in den Süden - der Sonne hinterher": Mit dem Gassenhauer können die beiden Nabburger Altstörche scheinbar nicht allzu viel anfangen. Sie sind immer noch hier. Doch das wird sich bald ändern, schätzt Storchenbetreuer Karl Beer.

Während sich die Jungtiere bereits Mitte August auf die weite Reise ins warme Südafrika gemacht haben, sitzen die zwei Altstörche nach wie vor auf ihrem Horst und machen bis dato überhaupt keine Anstalten, die Flügel zu schwingen. Das ist zwar ziemlich ungewöhnlich für diese Jahreszeit, für die Tiere aber kein Problem. "Durch das schöne und noch warme Wetter finden sie hier noch genügend Nahrung", schildert Beer. Auf den Wiesen und geackerten Feldern gibt es Würmer, in Weihern - wie zum Beispiel in Namsenbach - finden die beiden Adebars ebenfalls noch Futter in Form von kleineren Fischen.

Schon im vergangenen Jahr haben sich die Störche erst am 13. Oktober auf den Weg in die Wärme gemacht, heuer sind sie noch später dran - und damit wohl die letzten, die im Landkreis Schwandorf noch aushalten. Selbst, wenn sie beschließen sollten, den Winter hier zu verbringen, droht den Altstörchen keine Gefahr. "Die Kälte würde ihnen nichts machen, sie müssten nur ein- bis zweimal in der Woche gefüttert werden", sagt der Storchenbetreuer.

Generell bezeichnet er das Storchenjahr als "sehr erfolgreich". Erstmals seit Jahrzehnten hätte es auf dem Horst in Perschen drei Jungtiere gegeben, zwei waren es auf dem Dach der Nabburger Friedhofskirche.

Karl Beer geht aber trotzdem davon aus, dass sich die Störche noch auf den Weg machen werden. Zwar nicht mehr nach Südafrika, aber zumindest nach Spanien führt sie ihr Weg der Sonne hinterher.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.