Phantasie im Freibad

Lokales
Nabburg
19.09.2015
19
0

"Mein schönster Tag im Freibad Perschen" - wer hätte gedacht, dass gleich 100 Bilder zu dem erstmals ausgeschriebenen Malwettbewerb eingehen würden? Im Freizeitzentrum wurden nun die besten zehn kleinen Künstler geehrt und mit Preisen ausgezeichnet.

Bürgermeister Armin Schärtl freute sich sehr, dass acht der Preisträger mit ihren Muttis ins Freibad gekommen waren, und wies darauf hin, dass schon seit der Baderöffnung am 1. Mai der neu geschaffenen Wettbewerb laufe. Die phantasievollen Arbeiten der Drei- bis Neunjährigen waren die letzten zwei Wochen im Freibad ausgehängt. So konnten auch 181 Besucher ihre Stimmzettel abgeben, die neben dem Urteil einer Jury in die Wertung einflossen. Der Jury gehörten Studienrätin Luise Pfeifer, Rektor Simon Weidner, Stadträtin Irene Ehemann und Jugendbeauftragte Heidi Eckl an.

Martina Klose (Gästeinformation Nabburg) betonte, dass auf allen Arbeiten das Perschener Freibad wirklich zu erkennen war, und meinte, dass Jury und Badbesucher in ihrer Wertung weitgehend übereinstimmten. Dennoch war es für die Jury gar nicht einfach, die Preisträger auszuwählen - die Altersspanne zwischen Drei- und Neunjährigen ist beträchtlich und wurde entsprechend berücksichtigt.

Aus der Hand des Bürgermeisters gab es Gutscheine für Preise aus dem Aqua-Shop, "die ihr nächstes Jahr im Freibad gut gebrauchen könnt". Siegerin wurde Marlene Birner (9 Jahre) aus Regensburg, die für ihre Arbeit "Mit der ganzen Familie im Freibad" eine Familien-Saisonkarte für das kommende Jahr erhielt.

Die weiteren ausgehändigten Preise gingen an Miriam Baierl (7) aus Nabburg, Leni Daubenmerkl (8) aus Nabburg, Johann Betz (4) aus Pfreimd, Barbara Betz (6) aus Pfreimd, Rosa Teplitzky (6) aus Oberviechtach, Colline Lobinger (8) aus Nabburg, Alina Windhager (5) aus Pfreimd, Ann-Sophie Heuberger (9) aus Nabburg und Ewelina Manos (8) aus Nabburg.

Bei der Siegerehrung des Malwettbewerbs wartete Bürgermeister Schärtl mit interessanten Zahlen zur gerade abgelaufenen Saison im Perschener Freibad auf. So sei mit 119 000 gezählten Besuchern nach dem Jahr 2003 ein neuer Rekord geschafft worden, wobei der 5. Juli mit 3330 Badegästen der beste Tag war. Als beste Badewochen konnten die beiden Wochen vom 1. bis 5. Juli und vom 3. bis 9. August mit jeweils etwa 30 000 Gästen verbucht werden.

Sehr erfolgreich waren auch die Saunanächte mit drei ausverkauften Terminen. Die sportlichen Angebote "Aqua-Fitness" und "Aqua-Zumba" wurden bestens angenommen, und auch die "Nabburger Schwimmmeisterschaften" gingen gut über die Bühne. Ein Erfolg war auch die Premiere des Freibad-Festes. Zur "alles in allem sehr positiven Badesaison" passte es, dass es keine größeren Unfälle im Bad gab. Der Rettungsdienst wurde nie benötigt - kleinere Schürfwunden und Bienenstiche waren da noch zu verschmerzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.