Pleite gegen Titelfavorit

Lokales
Nabburg
04.10.2014
0
0

Licht und Schatten wechselten sich am zweiten Spieltag der Nabburger Tischtennisspieler ab. In vier Partien gab es zwei Siege, aber auch ebenso viele Niederlagen. Besonders die Herren I kamen unter die Räder.

Die erste Herrenmannschaft traf zum Saisonstart mit dem ASV Burglengenfeld II gleich auf einen Titelanwärter. Von daher rechnete man sich im Nabburger Lager ohnehin kaum Chancen auf etwas Zählbares aus. Dass man am Ende aber gleich mit 0:9 unter die Räder kam, hätte man so allerdings auch nicht erwartet. Die beste Chance zur Resultatsverbesserung vergab Neuzugang Josef Malina, der sich gegen Beer knapp mit 2:3-Sätzen geschlagen geben musste. Wesentlich besser starteten die Herren II in ihre Saison. Bei den SF Bruck II feierten sie zum Auftakt einen ungefährdeten 9:2-Erfolg. In den Doppeln mussten sich Luber/Graf gegen das Brucker Spitzenduo im Entscheidungssatz beugen. Dafür punkteten sowohl Kemptner/Linke, als auch Schopper/Kiener. Markus Luber und Markus Kemptner hielten im vorderen Paarkreuz ihre Gegner in Schach. Im mittleren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Anton Schopper gewann, während Marius Linke unterlagen war. Manuel Graf und David Kiener holten im hinteren Paarkreuz die restlichen beiden Punkte für den TV.

Bereits zum zweiten Mal in dieser Spielzeit wurden die Jungen I gefordert. Im Heimspiel gegen den TTC Neunburg II gelang ihnen dabei der erste Saisonerfolg. Nach den ersten vier Spielen war die Partie noch ausgeglichen. Kleber/Bibernell und Lorenz Kleber sorgten für den 2:2-Zwischenstand. Eine Serie von fünf Spielgewinnen in Folge brachte den TV nachfolgend mit 7:2 in Front. Hierbei waren Alexander Pürzer, Lukas Bibernell, Lorenz Kleber, Stefan Kemptner und erneut Pürzer erfolgreich. Zwar konnten die Gäste noch einmal auf 7:4 verkürzen, doch dann war es Lorenz Kleber, der mit seinem dritten Einzelsieg für die Entscheidung und den 8:4-Endstand sorgte.

Die Jungen II hatten gleich zu Saisonbeginn mit Aufstellungssorgen zu kämpfen und konnten nicht in optimaler Besetzung bei der DJK Steinberg antreten. Trotzdem hielt die Mannschaft die Begegnung bis zum Stand von 4:4 offen. Danach gingen jedoch sämtliche Partien an die Gastgeber, so dass die Nabburger mit einer 4:8-Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten mussten. Die Punkte erzielten Lukas Bibernell (2), Uta Kiener und Anna Kleber.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.