Präventionsprogramm gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Fit durch Bewegung

Lokales
Nabburg
04.02.2015
5
0
Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind nach wie vor die häufigste Todesursache. Im Jahr 2013 gingen über 40 Prozent der Todesfälle im Landkreis auf deren Konto. Das ergibt eine Auswertung der AOK auf Datenbasis des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung.

Wie die Krankenkasse nun mitteilt, sei zu wenig Bewegung eine der Hauptursachen für die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Aus diesem Grund gebe es jetzt das neue Präventionsprogramm "AOKardio, das von der Universität Karlsruhe nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelt worden sei. Es richtet sich an Männer und Frauen, die bislang wenig aktiv waren und nun gezielt ihre Fitness verbessern wollen. Kernstück des Programms ist ein gezieltes, individuell abgestimmtes Ausdauertraining. Verschiedene Trainingsformen werden miteinander verknüpft: Es gibt Kardio-Training mit Musik, Elemente aus Kampfkünsten fließen ein, aber auch klassische Ausdauersportarten finden Berücksichtigung. Das Programm beinhaltet zusätzlich Übungen zur Verbesserung der Kraft, der Beweglichkeit und der Koordination sowie einfache - in den Alltag übertragbare - Entspannungstechniken.

Zu Beginn des Kursprogramms gibt es einen speziellen Walking-Test. Dadurch wird die individuelle körperliche Fitness ermittelt und das Ausdauertraining darauf abgestimmt. Der Kurs besteht aus zehn 90-minütigen Einheiten, die einmal pro Woche veranstaltet werden. Sechs der zehn Einheiten finden dabei in der Halle, vier an der frischen Luft statt.

Anmeldungen sind bei Anni Jungwirth, Telefon 09621/860-174, oder unter www.aok.de/bayern/kurse möglich. Dort gibt es auch weitere Informationen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.