Praxisklinik bietet Lasertherapie an - Eingriff erfolgt ambulant
Schmerzarm gegen Krampfadern

Dr. Karl-Heinz Deckert. Bild: hfz
Lokales
Nabburg
16.09.2015
6
0
Krampfadern und Venenleiden sind eine Volkskrankheit, die oft unterschätzt und nicht rechtzeitig behandelt wird. Die Praxisklinik Nabburg ist ein zertifiziertes Venen-Kompetenzzentrum und ermöglicht Patienten mit Krampfaderleiden eine schmerzarme und ambulante Behandlung. Dank schonender Lasertherapie entfällt eine mehrtägige stationäre oder ambulante Nachversorgung, wie sie bei anderen Verfahren noch häufig üblich ist. Viele Betroffene, die eine eigentlich notwendige OP bisher vermieden haben, können durch die Lasertherapie einem Eingriff ohne Bedenken entgegenblicken.

Ursachen für die Entstehung von Krampfadern sind zum Beispiel vererbte Bindegewebsschwäche, geringe körperliche Bewegung, Übergewicht oder dauerhaft stehende oder sitzende Tätigkeiten. Durch den vermehrten Rückstau von Blut können sich Venen im Bein zu Krampfadern entwickeln. Was zunächst nur als kosmetisches Problem erscheint, wird langsam aber sicher zu einem Krampfaderleiden.

In der Venenpraxis von Dr. Karl-Heinz Deckert wird die schonende Lasertherapie seit einigen Jahren zur Behandlung von Krampfadern angewendet. Es müssen keine großen Schnitte vorgenommen werden, die Narbenbildung wird dadurch weitestgehend vermieden, und es entstehen nach der Laserbehandlung keine Schmerzen. Dr. Deckert führt die Sonde über eine kleine Punktionsstelle in die Krampfader ein. Die erkrankte Vene verschließt sich beim Zurückziehen infolge des Laserlichts, das gezielt radial, also rundherum, abgestrahlt wird. Die Krampfader verödet und wird in den nächsten Wochen vom Organismus abgebaut. Sowohl während des Eingriffs als auch im Anschluss daran verspüren Patienten kaum oder gar keine Beschwerden. Die Behandlung ermöglicht eine schnelle Rückkehr zu alltäglichen Aktivitäten.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.