Raiffeisenbank-Lehrlinge erwirtschaften große Spende
Guter Tag fürs BRK

Roland Lebrecht (links) und Thomas Zeitler (rechts) nahmen für das Rote Kreuz einen Spendenbetrag von 5000 Euro entgegen. Das Geld hatten die Auszubildenden der Raiffeisenbank im Naabtal erwirtschaftet. Bild: Dobler
Lokales
Nabburg
28.02.2015
5
0
Für das Rote Kreuz war der Donnerstag ein guter Tag. Bereitschaftsleiter Roland Lebrecht (Schwarzenfeld) und Wachleiter Thomas Zeitler (Oberviechtach) erhielten je 2500 Euro Spende ausgehändigt. Das Füllhorn schütteten die Auszubildenden der Raiffeisenbank im Naabtal aus. Und weil die gar so erfolgreich waren, müssen nun die beiden Vorstandsmitglieder Bernhard Werner und Christian Seidl die jungen Leute bekochen. Denn Wettschulden sind Ehrenschulden.

Die Übergabe der Spende war der Endpunkt des "Projekts Gewinnsparen", das für die Banklehrlinge als Teil der Ausbildung gedacht war. Sie hatten sich zum Ziel gesetzt, im Laufe des Jahres 2014 insgesamt 1666 Gewinnspar-Lose neu an die Kunden zu bringen. Diese Lose dienen dem Sparen, eröffnen aber auch Gewinnchancen. Und schließlich wird ein Tel des Geldes in soziale Zwecke geleitet.

Maximilian Schmid und Marco Steininger stellten als Sprecher der Auszubildenden der Raiffeisenbank Nabburg nun die Aktion und ihre verschieden Facetten im Beisein der Vorstände dar. Die hatten, um die jungen Leute weiter zu motivieren, ein selbst gekochtes Drei-Gänge-Menü für den fleißigen Nachwuchs versprochen, sollte der sein Ziel erreichen.

Schmid und Steininger erläuterten, mit welchen Aktionen und Einfällen sie ihr wirtschaftliches Ziel verfolgten. Sie erinnerten dabei an den "VR Fun Day" im September, an die Gewinnsparwochen im gleichen Monat und eine Weihnachtsaktion im Dezember. Zum Jahresende hatten die jungen Leute ihr Ziel schließlich nicht nur erreicht, sondern deutlich übertroffen. Statt 1666 wurden 1935 Lose neu verkauft. "Durch dieses Projekt kann die Raiffeisenbank im Naabtal rund 5000 Euro mehr Spenden im Jahr ausschütten", freuten sich die Azubis. Dieser Erlös kam nun dem Roten Kreuz in Schwarzenfeld und in Oberviechtach zugute, deren Vertreter von Katharina Bauer die entsprechenden Bescheinigungen erhielten.

"Wir sind stolz auf unsere Auszubildenden", versicherte Vorstand Bernhard Werner. Er muss nun kochen, um seine Wettschulden einzulösen. Den Dank für die Spende sprach Roland Lebrecht aus. "Das war eine saubere Leistung", lobte er die Lehrlinge.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.