Realschule unterstützt Asylbewerber beim Deutschlernen
Hilfe für den Alltag

Im Foyer der Naabtal -Realschule stellten sich die beiden Asylbewerber-Familien aus Syrien mit Realschuldirektorin Hannelore Reil- Heining (Zweite von rechts) sowie den beteiligten Studienrätinnen zum Erinnerungsfoto. Mithelfende Schüler überreichten zwei aus dem Erlös der Bastelaktion angeschaffte CD-Player zum Abspielen der Deutsch-Lern-CDs. Bild: ohr
Lokales
Nabburg
13.01.2015
8
0
"Kreativ - sozial - innovativ - sportlich" hat sich die Naabtal-Realschule als Leitbild auf ihre Fahne geschrieben. Gemeinsam mit Asylbewerbern, untergebracht in der Pfandelstraße, fertigten die "Aktiv-Gruppe" und die evangelischen Schüler winterliche Basteleien aus ausrangierten Büchern und veräußerten sie auf Spendenbasis auf dem Nabburger Adventsmarkt.

Realschuldirektorin Hannelore Reil-Heining und die Studienrätinnen Ingrid Bauer, Leiterin der "Aktiv -Gruppe", und Angelika Hirmer, Fachschaft evangelische Religion, luden die beiden Familien mit drei Mädchen aus Syrien in die Schule zur Entgegennahme eines nützlichen Geschenks ein. Trotz Schwierigkeiten im Sprachverständnis konnten mit Hilfe von Englisch einige Stationen ihrer Flucht in Erfahrung gebracht werden.

Ein Teil des Erlöses aus den Bastelarbeiten dient zur Aufrechterhaltung der "Aktiv-Gruppe", und die andere Hälfte wurde zur Anschaffung von zwei CD-Playern für das Asylbewerberheim aufgewendet, um dort Deutsch-Lern-CDs abspielen zu können. Aus den Einnahmen der Aktion "Sponsorenschwimmen" unterstützt die Schule die Welthungerhilfe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.