Reverenz an großen Sohn

An den Kirchenkomponisten Michael Haller, dessen Tod sich heuer am 4. Januar zum 100. Mal jährte, erinnert eine Tafel am Jugendwerk. Bild: aub
Lokales
Nabburg
24.04.2015
0
0

Sein Name ist vor allem in Kirchenmusikerkreisen wohl bekannt: Kanonikus Michael Haller. Zum 100. Todestag, der bereits im Januar war, haben Pfarrei und Stadt gemeinsam ein Programm zusammengestellt, das nun als Flyer mit Kurz-Vita des Musikus vorliegt.

Zum Auftakt kehrt die Erinnerung an den Ursprung Hallers zurück. Vor der Dorfkapelle seines Heimatortes Neusath, an der eine Texttafel seiner gedenkt, und in Sichtweite des Lichtenstern'schen Schlosses, in dem seine Eltern Johann und Kunigunde als Gutsverwaltersehepaar fungierten, findet am 16. Mai eine festliche Maiandacht statt. Wenn bei dieser Gelegenheit die neue Marienfigur der Kapelle geweiht wird, sollen dazu Haller-Kompositionen erklingen. Chorregent Jonathan Brell hat sie dazu extra für die Jugendblaskapelle arrangiert - quasi als Uraufführung.

Für die folgende kleine Konzertreihe konnten drei herausragende Gruppen engagiert werden. Sie beginnt am 17. Juli mit dem durch TV-Auftritte international renommierten Ensemble "Cantico". Die etwa 20 Mitglieder aus dem Raum Regensburg, also Hallers späterer Wirkungsstätte, hatten sich vor über 25 Jahren formiert, um unter Leitung von Edeltraud Appl "dem Publikum und sich selbst anspruchsvolle Werke der Chorliteratur auf sehr hohem Niveau zu präsentieren".

Noch relativ jung hingegen ist der namensmäßig ähnlich klingende, achtköpfige Chor "Cantification", der zum "Finale" am 18. Oktober einlädt. Den Studenten und Absolventen der Regensburger Hochschule für Kirchenmusik und Musikpädagogik liegt es am Herzen, "dem Publikum durch souveränen, ausdrucksstarken Klang, die Freude an der Schönheit der Musik erlebbar werden zu lassen". Ob sie, wie geplant, schon in der Marienkirche auftreten können, ist noch unklar. Für beide Konzerte hat der Kartenvorverkauf (je zehn Euro) im Pfarramt und über das Tourismusbüro der Stadt begonnen.

Dazu gastiert ein ganz besonderer Chor "auf Tournee" in Nabburg: Die Freiburger Domsingknaben unternehmen vom 5. bis 13. September eine Konzertreise nach Bayern und laden, eventuell sogar mit Professor Norbert Düchtel an der Orgel, für den 8. September ab 18 Uhr zu "Geistlicher Abendmusik im Haller-Jahr" ein. Über Haller-Werke hinaus werden sie die Pfarrkirche mit Kostproben ihres umfangreichen Repertoires und Könnens zum Klingen bringen. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Vom 28. Juni bis 16. August schließlich wird sich auch eine Ausstellung mit dem Titel "Nabburg, deine Musiker" im Stadtmuseum Zehentstadel den heimischen "Klangkörpern" widmen. Es wird dabei auch den wenigen nicht-musikalischen, dafür heimatlichen Spuren Hallers nachgehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.