Roland Nusche bei "Tour de Tirol" am Start
75 Kilometer in drei Tagen

Ausdauerathlet Roland Nusche (links) kam bei der dreitägigen "Tour de Tirol" auf den 14. Platz in seiner Altersklasse. Bild: hfz
Lokales
Nabburg
30.10.2014
4
0
Die "Tour de Tirol" war für Langstreckenläufer Roland Nusche vom Trailteam Outdoorladen Stöckl/FC-Bayern-Fanclub-Nabburg das letzte große Ziel der diesjährigen Laufsaison.

Die Wettkämpfe begannen mit dem "Söllner 10er". Hier mussten drei Runden über 3,33 Kilometer mit 255 Höhenmetern absolviert werden. Nusche kam nach 48:52 Minuten auf Platz 200 im Gesamt-Starterfeld von rund 600 Läufern ins Ziel. Am nächsten Tag wurde dann der Kaisermarathon über 42,195 Kilometer und 2100 Höhenmeter gestartet. Nach den ersten acht Kilometern war Nusche mit einer Durchgangszeit von 1:49 Stunden noch gut im Rennen. Doch dann ging es 800 Höhenmeter stetig bergauf ins Skigebiet "Wilder Kaiser". Dieser Teil kostete Nusche viel Kraft. Ab Kilometer 30 konnte er wieder etwas Kraft sparen, da die Strecke über etwa acht Kilometer bergab ging. Die letzten 3,5 Kilometer mit 700 Höhenmetern bis zum Ziel auf der hohen Salve sind das absolute Highlight diesen Laufes. Nusche finishte am Ende mit einer Zeit von 5:03:23 Stunden, was Platz 23 in Altersklasse 50 bedeutete.

Am dritten Tag der "Tour de Tirol" stand der "Pölven-Trail" als Abschlussrennen auf dem Programm. Der Bergtrail führte auf 23 Kilometern rund um den Pölven. Dabei mussten die Teilnehmer 250 Höhenmeter bewältigen. Bei diesem Lauf wurden auch die österreichischen Speedtrail-Meisterschaften ausgetragen. Trotz des Marathons am Vortag hatte Roland Nusche bei diesem Lauf wenig Probleme mit dieser Strecke über Stock und Stein sowie den steilen Passagen. Am Ende blieb die Zeit im Ziel in Söll nach 2:43:50 Stunden. Damit belegte der Starter aus dem Landkreis Schwandorf Platz 17 in der Altersklasse 50.

Nach insgesamt 75 Kilometern, 3500 Höhenmetern und drei Lauftagen brauchte der Athlet vom Trailteam Outdoorladen Stöckl/FC-Bayern-Fanclub-Nabburg für die gesamte Strecke 8:36:05 Stunden. Das bedeutete in der Endabrechunung Platz 14 in Altersklasse 50 und Rang 120 von 288 Finishern. Insgesamt starteten rund 400 Läufer auf der gesamten Tour. Zudem kamen noch um die 200 Einzelstarter bei jedem Lauf hinzu.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.