Spiel und Spaß im Stadtmuseum

Schabernack im Stadtmuseum: Die Aufführungen im Castillon-Saal begeisterten die kleinen Besucher bei der vierten Auflage des "Mini-Bürger-Festes". Bild: aub
Lokales
Nabburg
09.09.2015
0
0

"Zwei mal drei macht vier...!", nicht nur nach Pippi Langstrumpf: Der Kultur- und Museumsverein veranstaltete mit Hilfe der Handballer und des Frauenbundes, dazu das Duo "Out of pocket" sowie Sepp Schabernack auch 2015 wieder das Mini-Bürger-Fest" - in seiner vierten Auflage.

Wenn es draußen nicht so schön ist - macht nichts, dann lass ich für euch hier drinnen die Sonne aufgehen", versprach Sepp Schabernack anfangs seiner Vorstellung und balancierte - unterstützt vom Jubel des "kleinen" und Applaus des großen Publikums - einen großen gelben Ball bis zur Decke des Castillon-Saales. Freilich hätte der Spitalhof mehr Auslauf geboten, doch ein "Mini-Bürger-Fest" findet eben auch unter dem kälte- und windgeschützten Dach des Stadtmuseums seine familiäre Atmosphäre.

Und so wurden die Spielstationen wie Ameisenstraße, Zapfenzielwurf, Tastspiel oder Ballbalance auf alle Etagen verteilt und selbst der Gewölbekeller konnte der künstlerischen Kreativität keine Grenzen setzen. Fast 100 Kinder waren kaum zu bremsen, an den Spielstationen - mitbetreut von den Handballerinnen - Punkte zu ergattern um sie später in Süßigkeiten umzutauschen. Um beliebte Naschwaren drehte sich heuer auch das Familienquiz. "Den Mund wässrig" machte zugleich auch der Hauptpreis: eine Familien-Freibad-Saisonkarte, die zeitnah unter allen richtigen Coupons ausgelost wird. Wer angesichts der Bilder schon ad hoc Appetit bekam, konnte ihn sogleich mit verschiedenen Kuchen und Torten, selbst gebacken von Frauenbund-Mitgliedern, oder einer Bratwurstsemmel stillen. Kaum Verschnaufpausen gönnte sich das Duo "Out of Pocket", um mit Gitarre, Gesang und den passenden Musik-Hits für angenehme Unterhaltung zu sorgen.

Dabei hätten sie zum Schluss von Sepp Schabernack fast noch Konkurrenz bekommen: Nach Jonglage- und Balancekunststücken - teils unter Assistenz kleiner und großer Zuschauer - präsentierte er schließlich noch eine "Kinder-Glockenorgel", deren spontanes "Ständchen" zeigte, wie viel Spaß das "Mini-Bürger-Fest" macht, wenn alle (heuer bis aufs Wetter fast perfekt) zusammenspielen. Genügend Helfer vorausgesetzt, dürfen sich die Kinder schon jetzt auf den 4. September kommenden Jahres als Termin für eine hoffentlich sonnigere Neuauflage freuen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.