Superschnell in der Oberstadt

Zur Begrüßung von Staatssekretär Albert Füracker (Dritter von links) fanden sich vor dem Vermessungsamt in Nabburg dessen Leiter Engelbert Zollner, Bürgermeister Armin Schärtl, der Landtagsabgeordnete Alexander Flierl, Jakob Scharf als stellvertretender Landrat und der Nabburger Stadtrat Hans-Georg Dobler ein (von links). Bild: Götz
Lokales
Nabburg
20.03.2015
5
0

Nabburg als Vorreiter und Beispielgeber für moderne Internetnutzung - diese Vision steht hinter dem geplanten "BayernLab", das nächstes Jahr Teil des Vermessungsamts wird. Rund um das Gebäude wird es ein WLAN geben mit einer außergewöhnlich hohen Übertragungsrate.

Zwei Wochen, nachdem bekannt wurde, dass ein Konzept zur Behördenverlagerung auch den Landkreis Schwandorf begünstigt, hat Staatssekretär Albert Füracker in Nabburg das dort geplante "BayernLab" vorgestellt. Fünf IT-Fachleute werden dort Arbeit finden. Dies ist Bestandteil der größten Regionalisierung von staatlichen Behörden und Einrichtungen der letzten Jahrzehnte, sagte der Politiker bei einer Pressekonferenz im Nabburger Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung. Laut Füracker "schaffen Behördenverlagerungen sichere Arbeitsplätze, dienen der Wirtschaft als Vorbild und stärken die Infrastruktur des ländlichen Raumes".

In Nabburg entsteht eines der acht bayernweiten BayernLabs. Mit einem mindestens 150 Mbit/s-Internetanschluss steht in jedem BayernLab die schnellste öffentliche Verbindung der Region zur Verfügung. Das BayernLab in Nabburg soll in dem Gebäude des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung untergebracht werden. Der Planungsauftrag für Umbauarbeiten sei bereits erteilt, versicherte Füracker. Alle Regierungsbezirke Bayerns profitieren von der Verlagerung von insgesamt mehr als 50 Behörden mit 3155 Personen. "Ein wuchtiges Signal für die Entwicklung des Landes", hob Füracker hervor. Die Oberpfalz erhält 374 Arbeitsplätze, davon der Landkreis 45 Beschäftigte. Je 20 Arbeitsplätze kommen nach Oberviechtach und Schwandorf. Fünf Arbeitsplätze entstehen im BayernLab in Nabburg.

Landtagsabgeordneter Alexander Flierl (CSU) nannte die Verlagerungen in den Landkreis "einen Impuls und einen wichtigen Baustein, wenn es um gleichwertige Lebensbedingungen geht".
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.