Umkämpfter Sieg

Lokales
Nabburg
05.12.2014
19
0

Am vorletzten Spieltag vor der Winterpause waren die Nabburger Tischtennisspieler in sechs Partien gefordert. Einen besonderen Erfolg feierte die fünfte Herrenmannschaft.

(tob) Die Herren I mussten ohne Alois Spitzer zum TSV Blaibach reisen. Für ihn kam zum ersten Mal in dieser Saison Martin Graf zum Einsatz. An der Seite von Stefan Fischer glückte ihm in den Eingangsdoppeln ein Einstand nach Maß: Die beiden entzauberten das Blaibacher Spitzendoppel mit 3:1. Auch Malina/Brabec gewannen ihr Doppel, während Flierl/Ruhland in fünf Durchgängen unterlagen. Im vorderen Paarkreuz bissen sich sowohl Stefan Fischer, als auch Josef Malina am starken Florian Faschingbauer die Zähne aus, konnten dafür aber jeweils klar gegen Oberberger gewinnen. In der Mitte rang Tobias Flierl seine beiden Kontrahenten jeweils im Entscheidungssatz nieder, und auch Martin Graf steuerte einen Spielgewinn bei. Christian Brabec glänzte im dritten Paarkreuz mit zwei Erfolgen und setzte dabei auch den Schlusspunkt zum insgesamt verdienten 9:5-Erfolg der Herren I.

Ohne Chance waren die Herren II in ihrem Heimspiel gegen den TuS Dachelhofen II. Gegen den unangefochtenen Tabellenführer kassierten sie die "Höchststrafe" und unterlagen mit 0:9. Nach sehr gutem Saisonstart geht den Herren III gegen Ende der Vorrunde ein wenig die Luft aus. Gegen den Abstiegskandidaten SF Bruck III reichte es nur zu einem 8:8-Remis. Den Punktgewinn sicherten sich die Nabburger erst im Schlussspurt, als beim Zwischenstand von 5:8 Thomas Landgraf, Martin Kleber und das Abschlussdoppel Kiener/Landgraf drei Siege in Serie holten. Die übrigen Punkte erzielten Kiener/Landgraf, Zimmermann/Kleber, David Kiener, Thomas Eckl und Thomas Landgraf.

Rückstand gedreht

Die Herren V feierten ausgerechnet im Lokalderby gegen den TSV Stulln ihren ersten Saisonsieg. Nach einem 2:4-Rückstand wachten die Nabburger auf, gewannen sieben Spiele in Folge und damit die gesamte Partie mit 9:4. Kleber L./Hinz, Martin Kleber (2), Lorenz Kleber (2), Thomas Ruhland, Gottfried Rottner, Mike Hinz und Alexander Rösch punkteten für den TV.

Die Jungen beendeten ihre Vorrunde mit einer knappen 5:8-Niederlage beim ASV Burglengenfeld. In diesem Spiel kam es auch zum Duell der beiden Spitzenspieler der Liga. Hier musste sich der bis dato ungeschlagene Lorenz Kleber dem Burglengenfelder Wild knapp in fünf Sätzen geschlagen geben, was schließlich den Ausschlag zugunsten des ASV geben sollte. Die Punkte für den TV erzielten Kleber/Pucher, Lorenz Kleber (2), Max Pucher und Julian Krös. In der ersten Kreisliga überwintert das Team mit 7:7 Punkten auf Rang fünf. Die Bambini eilen in der Liga weiter von Erfolg zu Erfolg. Beim TuS Dachelhofen gewannen sie mit 8:1 und feierten damit den dritten Sieg in Serie. Die Punkte erzielten Kleber/Rösch, Kemptner/Rahn, Anna Kleber (2), Peter Kemptner (2), Bastian Rösch und Lukas Rahn.

Beim Finalturnier um den Kreispokal trafen die Bambini im Halbfinale erneut auf den TuS Dachelhofen. Auch hier behielten sie mit 5:3 die Oberhand und zogen ins Endspiel ein. Überragender Nabburger Akteur war dabei Tim Ficht mit drei Einzelsiegen. Die beiden anderen Zähler steuerte Lukas Rahn bei. Im Finale wartete mit der KF Oberviechtach ebenfalls ein aus dem Ligenbetrieb bekannter Gegner. Nach nervösem Beginn gerieten die Bambini mit 0:2 in Rückstand, ehe Tim Ficht den ersten Spielgewinn verbuchte. Nach einem weiteren Spielverlust war es erneut Ficht, der Nabburg auf 2:3 heran brachte. Doch die nächsten beiden Partien gingen ebenfalls an die Fichtenstädter, die damit das Finale mit 2:5 für sich entschieden. Trotz dieser Niederlage ist der zweite Platz für die jüngsten Nabburger Nachwuchsspieler ein erster großer Erfolg in ihrer Karriere.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.