Verkaufsoffener Sonntag zur Allerweltskirchweih
In Tracht durch Nabburg flanieren

Lokales
Nabburg
18.10.2014
0
0
"Oh Kirwa lou niad nou" hat sich das Netzwerk Nabburg als Motto für diesen vorletzten verkaufsoffenen Sonntag (13 bis 17 Uhr) im Jahr 2014 gewählt - in Anlehnung an die sogenannte Allerweltskirchweih. Diese wird vielerorts am dritten Sonntag im Oktober gefeiert. Von der Obrigkeit 1866 als einheitlicher Termin festgelegt, sollte die bis dahin traditionelle Dorfkirchweih ersetzt werden, um die häufigen, überhandnehmenden Feiern einzudämmen. Das Gegenteil trat ein und die Bevölkerung nutzte die staatlich verordnete Kirchweih als zusätzlichen Festtag.

Damit auch in Nabburg Kirchweih-Feeling aufkommt, haben sich die Netzwerker wieder einiges einfallen lassen: Es wurde ein "Nabburger Lebkuchenherz" kreiert, das es in den Geschäften am Sonntag (und falls noch übrig auch in der Woche danach) zu gewinnen gibt. Das Los kostet einen Euro. Der Erlös aus dieser Aktion kommt der Bücherei St. Johannes (am Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet) zugute. Außerdem gibt es frische Kücheln und Schoitn-Küchel (live gebacken von Wolfgang Engel), Schmierkuchen, Lakritz-Schnecken für die Kinder und vieles, was eben zu einer richtigen Kirchweih gehört. Auch die Gasthäuser warten mit einem entsprechenden Angebot auf.

Die Gärtnerei Ritschel bietet in ihren Gewächshäusern eine große Auswahl an Gestecken für die Grabgestaltung zu Allerheiligen an. Die Ausstellung im Schmidt-Haus ist geöffnet und die Künstlerin Petra Walberer vor Ort. Darüber locken einige Geschäfte mit interessanten Angeboten und Rabatten sowie vielen Neuheiten. Wer in Dirndl oder Lederhose zwischen 13 und 17 Uhr durch Nabburg flaniert, bekommt ein Los geschenkt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.