Viele Gratulanten beim 85. von Rudolf Herrmann
Geselliger Jubilar

Die Glückwünsche zum 85. Geburtstag von Rudolf Herrmann (Bildmitte mit den Enkeln Maximilian und Julia) überbrachten auch (von links) Werner Eibl (Raiffeisenbank), Dionys Ringlstetter (Männerverein) sowie Bürgermeister Armin Schärtl und Stadtpfarrer Hannes Lorenz. Bild: ohr
Lokales
Nabburg
22.06.2015
1
0
Rudolf Herrmann liebt die Geselligkeit, nimmt als Mitglied an den Veranstaltungen der Feuerwehr, der Schützen und des Schnupferclubs in Neusath teil und gehört dem Katholischen Männerverein an. Körperlich und geistig rüstig feierte der Senior seinen 85. Geburtstag. Die Glückwünsche überbrachten auch Bürgermeister Armin Schärtl, Stadtpfarrer Hannes Lorenz, Dionys Ringlstetter (Männerverein Nabburg) und Werner Eibl (Raiffeisenbank). Acht Enkel reihten sich in die Schar ein.

Der Jubilar ist in Haselhof geboren, wuchs in der elterlichen Landwirtschaft mit seinen beiden Schwestern auf und besuchte die Volksschule in Perschen. Rudolf und Kunigunde Herrmann, geborene Mutzbauer aus Oberpfreimd, gaben sich im Juni 1960 das Jawort. Aus dieser Ehe gingen die Buben Rudolf und Reinhard hervor. Elf Jahre später verstarb seine Gattin. Als 42-Jähriger nahm der Witwer eine Arbeit bei der Deutschen Tafelglas (Detag) in Wernberg auf, führte den Hof im Nebenerwerb und wechselte 1978 nach Pirk zu Hueck Folie bis zu seiner Ruhestandsversetzung 1995. Vor zwei Jahren verstarb seine zweite Ehefrau Theresia. Aus dieser Verbindung ging Sohn Norbert hervor.

Der Jubilar hilft noch gerne in der Landwirtschaft mit und verbringt viel Zeit bei den Fischweihern. Die Lokalzeitung gehört zur täglichen Lektüre. Der Jubilar wohnt im Elternhaus und wird von Sohn Reinhard und Schwiegertochter Jutta unterstützt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.