"Wir singen vom Trinken": Global-Shtetl-Band tritt im Schmidt-Haus auf - Donnernder Applaus
Band nimmt Gewölbe im Sturm

Riesen Applaus gab es am Ende für Markus Milian Müller am Bass, Percussionist Daniel Piccon und Bartlomiej Stanzyk mit dem Akkordeon, die als Global-Shtetl-Band im Schmidt-Haus auftraten. Bild: kbw
Lokales
Nabburg
05.02.2015
2
0
Klezmer ohne Fidel, Klarinette, Zimbl? Klezmermusik mit Interpreten aus Nürnberg und Postbauer-Heng, bei dem manchem vielleicht noch der Sender Dillberg ein Begriff ist. Gut, der dritte im Bunde kommt immerhin aus dem polnischen Lublin, ist aber Diplomingenieur und konstruiert Roboter.

Das Konzert beginnt wie eigentlich erwartet mit einem melancholisch wehklagenden Psalm, der jedoch schon nach wenigen Takten in ein rhythmisches, heiteres Trinklied übergeht. "Wir singen vom Trinken" ist auch das Motto der Global-Shtetl-Band bei ihrem Konzert im Schmidt-Haus.

Die Band verblüfft nicht nur mit ihrer speziellen Besetzung Bass, Akkordeon, sowie Schlag- und Effektinstrumenten. Die drei finden auch jiddische Lieder und Geschichten in für Klezmermusik exotisch anmutenden Ländern. Kuba, Panama, Spanien, Argentinien grüßen per Mambo, Bolero und Cha-Cha-Cha. Und die Global-Shtetl-Band nimmt damit das Gewölbe im Sturm, das Publikum ist sofort dabei.

Mentor, Arrangeur, Manager der Gruppe ist Markus Milian Müller. Er trifft den "typisch" jiddischen Gesang sprachlich und stimmlich, führt dezent launig durch das Programm, lässt den Besucher eintauchen in die Welt ihrer Melodien. Virtuos am Bass entlockt er diesem auch höchste Töne.

Drei Virtuosen

Für den ureigenen Shtetl-Band-Sound zeichnet Percussionist Daniel Piccon verantwortlich. Er gibt auf einer Vielzahl von Trommeln, Becken, Glocken und ähnlichem den Takt vor und begeistert mit mehreren furiosen Solis. Die Melodie führt Bartlomiej Stanzyk meisterhaft per Akkordeon und einer speziellen Holzmelodica. Selbstverständlich singen die Shtetls auch dreistimmig. Global-Shtetl-Band, Klezmer mitreißend anders, donnernder Applaus, Zugaben, wiederkommen!
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.