Zehentstadel braucht neue Impulse - Kulturausschuss soll sie suchen und finden
Museum zu oft menschenleer

Lokales
Nabburg
16.10.2015
0
0
Dem Stadtmuseum im Zehentstadel mangelt es an Besuchern. Die Stadt investierte dort in den zurückliegenden Jahren viel Geld, um verschiedene Sammlungen interessant aufzubereiten - doch die Publikumsresonanz lässt zu wünschen übrig.

Das Thema brachte Bernd Hofmann (CSU) in einer Stadtratssitzung zur Sprache. Bei einem freiwilligen Museumsdienst, den er dort leistete, sei er förmlich erschrocken über die regelmäßig recht niedrige Anzahl an Gästen. Die Stadt müsse unbedingt zusätzliche Anstrengungen unternehmen, "damit dort endlich mal was vorwärts geht". Es sei nämlich "ewig schade", wenn auf der einen Seite Millionen-Aufwand betrieben wird und hinterher dann "nichts los" ist. Hofmann regte an, das Problem einmal in einer städtischen Kulturausschusssitzung näher zu beleuchten. Im Grundsatz gab ihm Bürgermeister Armin Schärtl (SPD) Recht. Mit Ausnahme von besonderen Anlässen könne man mit den Besucherzahlen wirklich nicht zufrieden sein. Die Schwierigkeit liegt seiner Meinung nach darin, Menschen dazu zu bewegen, in das Museum rein zu gehen. An der Attraktivität liege es sicher nicht. Denn: "Wer einmal drin war, dem hat es auch gefallen".
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.