Zehntklässler des Schmeller-Gymnasiums besuchen Uni Regensburg
Wichtige "Impulse" im Labor

Schüler des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums experimentieren im Lernforschungslabor der Universität Regensburg. Bild: hfz
Lokales
Nabburg
29.10.2014
0
0
Als Partnerschule der Universität Regensburg steht das Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium in engem Kontakt mit der Hochschule. Dabei bekamen die Schüler der Jahrgangsstufe 10 die Möglichkeit, gemeinsam mit ihrem Physiklehrer, Oberstudienrat Günther Schuster, das Lernforschungslabor in Regensburg zu besuchen und dort selbst zu experimentieren.

Christian Maurer, ein Mitarbeiter des Lehrstuhls für Physikdidaktik, fühlte den gespannten Schülern zunächst bei einem kurzen Test auf den Zahn, um das Vorwissen zum Thema "Impuls" zu ermitteln. Im Anschluss daran erfolgte anhand eindrucksvoller Bilder über Frontalzusammenstöße von Autos eine lebhafte Diskussion über die Wucht und das Verletzungsrisiko bei derartig verheerenden Verkehrsunfällen. Um nun auch experimentell herauszufinden, von welchen Größen der Impuls abhängt, erhielten Gruppen von je drei Schülern ein modernes Experimentierset, bestehend aus schiefer Ebene, Wagen, Lichtschranke, Zeitmesser und Metallklotz als Rammbock.

Der "Wagen" sollte nun mit unterschiedlicher Masse und Geschwindigkeit so auf den Metallklotz am Ende der schiefen Ebene prallen, dass dieser gerade noch umfiel. Die Konzentration im Lernlabor war nun mit Händen greifbar. "Wenn man Physik so anschaulich erlebt, wird einem plötzlich ganz klar, dass bei einer kleineren Wagenmasse eine größere Geschwindigkeit nötig ist, um dieselbe Wucht zu erzeugen", fasste ein Schüler seine gewonnene Erkenntnis zusammen, natürlich sehr zur Freude des Physiklehrers, der diese Exkursion genau zu diesem Zweck organisiert hatte.

Um den Lernerfolg zu überprüfen, gab es am Ende der Unterrichtssequenz einen ähnlichen Test wie zu Beginn.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.