Zur Umstellung auf Digitalfunk

Lokales
Nabburg
11.10.2014
2
0
Die Stadt muss in drei Etappen digitale Funkgeräte für ihre vier Feuerwehren anschaffen. Dafür fallen Kosten in einer Gesamthöhe von rund 35 000 Euro an, wovon 21 000 Euro an staatlicher Förderung zu erwarten sind. Weil noch heuer der Probebetrieb beginnen soll, müssen jetzt im ersten Abschnitt die vier Kommandanten und zwei Fahrzeuge ausgestattet werden. 8765 Euro braucht die Stadt dafür, ohne bisher Haushaltsmittel ausgewiesen zu haben. Diese außerplanmäßige Ausgabe genehmigte der Stadtrat in dieser Woche. Die weiteren Käufe folgen dann in zwei Stufen während des nächsten Jahres; die ganze Aktion soll schließlich im Herbst 2015 abgeschlossen sein.

Zur Umrüstung von analogen Geräten besteht auch noch zusätzlicher Bedarf außerhalb der staalichen Förderung. Die Stadt kauft deshalb fünf Geräte für 600 Euro; vier gehen an die FFW Nabburg, eines an die FFW Diendorf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.