Zwei Ganztagsangebote am Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium in Nabburg
In offener und gebundener Form

Lokales
Nabburg
31.03.2015
0
0
Auch im kommenden Schuljahr wird es am Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium Nabburg in Zusammenarbeit mit gfi-Weiden das Angebot einer offenen Ganztagsschule geben. Für die Schüler der Ganztagsschule erweitert sich der Lernort Schule so zum Lebensraum Schule. Ein Infoabend zu diesem Thema ist am Dienstag, 14. April, 19 Uhr, in der Mensa des Gymnasiums.

Enorm flexibel

Die offene Ganztagsschule erfreut sich wegen der enormen Flexibilität seit Jahren großer Beliebtheit. "Offen" heißt sie deswegen, weil bei dieser Form die Eltern entscheiden, wie viele Tage sie für ihr Kind buchen und welche Tage das sein sollen, aber auch, weil hier Kinder der Jahrgangsstufen 5 bis 10 angemeldet werden können. Für sie gilt der übliche Stundenplan, der durch die nachmittägliche Betreuungszeit (Mittagessen, Erholung, Hausaufgabenzeit, Freizeit) von Montag bis Donnerstag jeweils bis 16 Uhr ergänzt wird. Der Nachmittagsunterricht wird auf die gebuchte Betreuungszeit angerechnet.

In der gebundenen Ganztagsklasse dagegen werden Kinder ab der Jahrgangsstufe 5 nach einem eigenen Stundenplan unterrichtet, der die Phasen des Lernens, des Übens und der Entspannung miteinander verbindet und montags bis donnerstags den ganzen Schultag bis 16.15 Uhr umfasst. Am Freitag endet der Unterricht wie für alle anderen Schüler um 12.50 Uhr. Kinder können vom Ganztagsangebot nicht nur fachlich, sondern auch in sozialer Hinsicht profitieren. Durch die Rhythmisierung des Unterrichts und die Schaffung von mehr Doppelstunden in den Kernfächern kann eigenverantwortliches Lernen gefördert werden.

Der Wechsel von Fächern unterschiedlichen Anforderungsprofils, die Einbettung von Ruhepausen sowie Übungs- und Hausaufgabenzeiten unter der Betreuung von Lehrkräften sind Teil des Konzepts. Wechselnde Projekte und Angebote bereichern das nachmittägliche Programm. Durch die Ausstattung mit zusätzlichen Lehrerstunden kann auch eine Klassenleiterstunde eingeplant werden, in der auf pädagogische Anliegen der Kinder eingegangen werden kann.

Kostenloses Angebot

Sowohl die offene als auch die gebundene Form der Ganztagsschule ist kostenlos. Die Anmeldung ist für ein Schuljahr verbindlich. Die Ganztagsgruppen nehmen am gemeinsamen Mittagessen, das täglich frisch zubereitet wird, in der Mensa des JAS-Gymnasiums teil. Die Kosten für das Menü von vier Euro pro Tag (Änderung vorbehalten) sind von den Eltern zu tragen. Auch für Schüler der jetzigen Jahrgangsstufe 5 der Regelklassen am Gymnasium ist ab dem kommenden Schuljahr ein Quereinstieg in die gebundene Form der Ganztagsklasse möglich. Sie werden dann in die Klasse 6 der gebundenen Form eintreten.

Wer eines dieser Betreuungsangebote in Anspruch nehmen will, meldet sich bis Freitag, 15. Mai, im Sekretariat der Schule an. Das JAS-Gymnasium Nabburg steht für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung (Telefon 0 94 33/2 04 80 oder www.jas-gymnasium.de).
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.