Zweiter Mann an der Schule

Rektor Simon Weidner (Zweiter von links) und Bürgermeister Armin Schärtl (links) gratulierten Michael Chwatal (Zweiter von rechts mit Gattin Sandra) zur Ernennung zum Konrektor. Bild: Tietz
Lokales
Nabburg
04.02.2015
79
0

Am Lichtmess-Tag wurden früher Verträge verlängert. Insofern passte das Datum hervorragend. Denn auch Michael Chwatal bekam einen neuen Vertrag - in verantwortungsvoller Position an der Mittelschule.

Der Burglengenfelder ist bereits seit August vergangenen Jahres stellvertretender Leiter an der Mittelschule Nabburg. Zum 1. Februar wurde er offiziell zum Konrektor ernannt und am Montag bei einer Feierstunde im Lehrerzimmer an seiner neuen Arbeitsstätte willkommen geheißen. Rektor Simon Weidner bescheinigte dem 42-Jährigen, sich an der Schule durch seine offene und freundliche Art schnell eingelebt zu haben. Ein Kompliment, dass der neue Konrektor umgehend zurückgab: "Ich habe mit am ersten Tag schon sehr wohl gefühlt und bin ganz fantastisch in meine Arbeit eingeführt worden".

Michael Chwatal studierte nach seinem Abitur 1993 am Gymnasium in Burglengenfeld Lehramt für Hauptschulen an der Universität in Regensburg. Nach den beiden Staatsexamen unterrichtete er 16 Jahre lang an der Sophie-Scholl-Hauptschule in Burglengenfeld. Als sonstige Tätigkeiten an der Schule gibt der verheiratete dreifache Familienvater Fortbildungen und Vorführungen vor Seminaren vor allem im Bereich Geschichte und Lehrersprache an. Er gehört außerdem dem "Eva-Team" an, das sich an evaluierten Schulen mit der Nachbearbeitung der Ergebnisse befasst. In seiner Heimatstadt Burglengenfeld ist Michael Chwatal in der Kirchenverwaltung St. Vitus aktiv, saß von 2008 bis 2014 im Stadtrat und engagiert sich in zahlreichen Vereinen wie dem Skiclub, bei Kolping, der sudetendeutschen Landsmannschaft oder dem Orgelbauverein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.