Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Lokales
Nabburg
09.10.2015
1
0

Immer noch auf Sparflamme kocht das Spielprogramm der Nabburger Tischtennisspieler. Am vergangenen Spieltag waren aufgrund der Kreisseniorenmeisterschaften nur drei Begegnungen angesetzt.

Ihren ersten Saisonauftritt hatten die Herren IV. Dieser bescherte ihnen gleich das Lokalderby mit dem TSV Stulln. In den Eingangsdoppeln unterlagen etwas überraschend Pamler/Zimmermann dem Stullner Duo hauchdünn in fünf Durchgängen. Steg/Fischer sorgten mit einer souveränen Vorstellung für den Ausgleich. Der für den verletzten Bernhard Eckl ins Team gerückte Martin Kleber brachte zusammen mit Karl Hirmer die Nabburger vor den Einzeln mit 2:1 in Front. Danach nutzten die Nabburger bis auf eine Ausnahme konsequent ihre spielerischen Vorteile und siegten am Ende deutlich mit 9:2. Die Punkte im Einzel erzielten Hans Pamler (2), Markus Zimmermann (2), Mario Steg, Karl Hirmer und Martin Kleber.

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel feierten die Herren V den besten Saisonauftakt seit Jahren. Bei der KF Oberviechtach III behielten sie klar mit 9:2 die Oberhand und übernahmen die Tabellenführung in der vierten Kreisliga Süd. Lediglich gegen den Spitzenspieler der Fichtenstädter fanden die Nabburger an diesem Tag kein Rezept und mussten beide Einzel im Entscheidungssatz abgeben. Da aber auch die TV-Akteure ihrerseits fünf Partien im fünften Satz gewinnen konnten, spiegelt das klare Endergebnis den knappen Spielverlauf nicht wider. Die Punkte für den TV erzielten Kleber Lorenz/Rösch, Kleber Martin/Rottner, Ruhland/Hinz, Lorenz Kleber, Martin Kleber, Thomas Ruhland, Mike Hinz, Gottfried Rottner und Alexander Rösch.

Keine Chance hatten die Jungen II in ihrem Heimspiel gegen den TSV Detag Wernberg III. Einzig Anna Kleber konnte bei der 1:8-Niederlage ein Einzel gewinnen und verhinderte damit das totale Debakel. Drei Aktive vertraten die Farben des TV auf den Kreismeisterschaften der Senioren in Stulln. Dabei erspielten sie sich insgesamt vier Podestplätze. Bernhard Jambor erkämpfte sich in der Altersklasse 65 den vierten Platz. Zusammen mit Waldemar Miller (TuS Dachelhofen) belegte Jambor im Doppel Platz drei.

In der Altersklasse 70 musste sich Abteilungsleiter Josef Fischer nur dem späteren Sieger geschlagen geben und konnte sich am Ende über den Vizetitel freuen. Der Titel in der Altersklasse 80 ging an Wolfgang Haug, der sein Können im Vergleich mit durchweg jüngeren Konkurrenten unter Beweis stellte. Fischer und Haug starteten auch gemeinsam im Doppel. Hier holten sich die beiden den zweiten Platz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.