HSG-Damen am Samstag gegen HSV Bergtheim II
Ein harter Brocken

Die ersten zwei Punkte in der Landesligasaison für die Damen der HSG Nabburg/Schwarzenfeld holten sie sich beim Spiel gegen den TSV Lichtenau in eigener Halle. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Nabburg
07.10.2016
23
0

Den Damen der HSG Nabburg/Schwarzenfeld steht keine leichte Aufgabe bevor. Sie empfangen am Samstag den HSV Bergtheim II, der bekannt ist für den Einsatz von Bayernliga-Spielerinnen aus der Ersten.

Die Damen der HSG Nabburg/Schwarzenfeld treffen im Sportpark in Schwarzenfeld um 17.15 Uhr auf den HSV Bergtheim II.

Die Bayernligareserve aus Bergtheim schloss die vergangene Saison mit einem 10. Tabellenplatz ab. Als Unterbau für die erste Mannschaft ist die Etablierung in der Landesliga für die Unterfranken immens wichtig. Die HSG-Damen sollten gewarnt sein. Normalerweise ist die Mannschaft von Trainer Silvester Kreisel sehr heimstark, da immer wieder Bayernligaspielerinnen zum Einsatz kommen. Es wird sich zeigen, ob das auswärts auch der Fall ist.

Schnelles Spiel


Die Oberpfälzerinnen müssen sich auf ein schnelles Spiel einstellen. Wurfgewaltige Rückraumschützen und sehr schnell vorgetragene Angriffe brachten schon mehrere Gegner zur Verzweiflung. Die letzten Aufeinandertreffen der Mannschaften waren ausgeglichen. Keiner konnte sein Heimspiel für sich entscheiden, und auch in der laufenden Saison sind beide Kontrahenten mit bisher einem Sieg und zwei Niederlagen gleichauf.

Technische Fehler abstellen


Die bittere aber verdiente Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den TSV Winkelheid sollten die HSG-Damen jedoch schnell vergessen. Zu viele technische Fehler störten den Spielfluss, und auch an ihrem Abwehrverhalten müssen die Oberpfälzerinnen noch verstärkt arbeiten. Die Begegnung gegen den HSV Bergtheim wird nicht leicht, da die HSG-Damen ihr gesamtes Leistungspotenzial momentan nicht abrufen können.

Man darf bei der Begegnung gegen den HSV Bergtheim auf eine sehr interessante Partie hoffen. Trainer Uli Reitmeier prognostiziert: "Wenn wir es schaffen, unsere technischen Fehler abzustellen und mit voller Konzentration bei der Sache sind, werden wir mit zwei Punkten aus dieser Begegnung gehen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.