Nabburger TT-Nachlese
Noch einen Sieg vom Titelgewinn entfernt

Sport
Nabburg
30.03.2016
13
0

Durch einen hart umkämpften 8:5-Erfolg gegen den Verfolger FC Maxhütte sicherten sich die Jungen I zwei Spieltage vor Saisonende den Titel in der ersten Kreisliga. Christian Brabec mit seinem dritten Einzelerfolg und Tim Ficht machten den Sieg und damit die Meisterschaft perfekt. Somit sind die Jungen I demnächst in der Bezirksliga.

Die Herren I behielten beim FC Stamsried mit 9:3 die Oberhand und sind damit noch einen Sieg vom Titelgewinn entfernt. Der Gastgeber überraschte mit einer ungewöhnlichen Doppelaufstellung. Trotzdem konnten die TV-Akteure durch Kriz/Linke und Spitzer/Fischer mit 2:1 in Führung gehen.

Während sich Lubos Broulim mit einem knappen 3:2-Sieg gegen Stamsrieds Spitzenmann Ziereis für die Vorrundenniederlage revanchierte, musste Lubomir Kriz mit 1:3 die Segel streichen. Gegen Sieber hatten beide Nabburger keine Probleme. Im mittleren Paarkreuz dominierte der TV. Alle Einzel wurden durch Alois Spitzer (2) und Stefan Fischer gewonnen. Den neunten Punkt steuerte Tobias Flierl im dritten Paarkreuz bei.

Ebenfalls mit einem 9:3-Sieg im Gepäck kehrten die Herren II vom Bezirksligaabsteiger ASV Fronberg II zurück. Dafür waren bereits die Spielgewinne von Linke/Kemptner, Kiener/Schopper, David Kiener (2), Markus Kemptner (2) und Martin Ruhland ausreichend, da der Gastgeber nur fünf Spieler an die Tische brachte. Somit wurden den Nabburgern zwei Punkte kampflos gutgeschrieben.

Einen ungefährdeten 9:1-Erfolg feierten die Herren III beim TSV Detag Wernberg III und festigten damit ihren dritten Tabellenplatz. In Wernberg punkteten Graf/Rückl, Lorenz/Landgraf, Eckl/Brabec, Martin Graf (2), Andreas Lorenz, Thomas Eckl, Thomas Landgraf und Martin Brabec.

Weiter auf Aufstiegskurs bleiben die Herren IV. Davon ließen sie sich auch von den SF Bruck IV nicht abbringen, die sie mit 9:0 förmlich von den Tischen fegten. Die Punkte erzielten Lipp/Pamler, Steg/Fischer, Kleber/Jambor, Thomas Lipp, Hans Pamler, Mario Steg, Christine Schuierer, Lorenz Kleber und Bernhard Jambor. Keine Chance hatten dagegen die Herren V, die dem Aufstiegskandidaten FC Maxhütte III mit 1:9 unterlagen.

Achtbar aus der Affäre zogen sich die Jungen II bei Ligaprimus TuS Dachelhofen. Gegen den unangefochtenen Spitzenreiter waren sie bei der 3:8-Niederlage zwar erwartungsgemäß ohne Siegchance, konnten aber durch Bibernell/Kiener, Lukas Bibernell und Uta Kiener immerhin drei Spielgewinne verbuchen. Die Jungen III gewannen ihr Heimspiel gegen den TuS Dachelhofen III mit 8:2.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (310)TV 1880 Nabburg (33)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.