Passen, Fangen, Abschluss
HSG Nabburg/Schwarzenfeld muss sich in allen Bereichen verbessern

Sport
Nabburg
02.12.2016
3
0

Nabburg/Schwarzenfeld. Nach drei knappen und verdienten Niederlagen, müssen die Herren der HSG Nabburg/Schwarzenfeld dieses Wochenende bei der HC Sulzbach II antreten. In der vergangenen Spielzeit erzielte die HSG mit dem Schlusspfiff noch den Ausgleich und entführte so einen Punkt. Mit einem Zähler will sich Trainer Daniel Kessler an diesem Samstag nicht zufriedengeben. "Auch wenn das Team die letzten Wochen nicht zu überzeugen wusste, sollten die Jungs sich ihrer Qualität bewusst sein. Wir können mehr, als der aktuelle Tabellenplatz vermuten lässt", sagt Kessler.

Da unter der Woche ein Großteil des Kaders verhindert ist, bleibt weiter nur der Freitag als echte Trainingseinheit. Trotzdem ist die Mannschaft gewillt, gegen den Abwärtstrend anzukämpfen und zur Normalform zurückzukehren. Bevor man sich mit dem Gegner befasst, sollten allerdings erst einmal die eigenen Fehler im Passen, Fangen und Abschluss abgelegt werden. Individuelle Klasse haben die HSG-Jungs theoretisch genug, um das Spiel gegen Sulzbach für sich zu entscheiden. Nützlich wäre es allemal, um schnell von den Abstiegsplätzen wegzukommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.