Pleite beim Favoriten
TV-Herren verlieren gegen Chamerau

Sport
Nabburg
10.11.2016
7
0

Dieses Mal standen nur drei Punktspiele auf dem Programm der Nabburger Tischtennisspieler. Grund dafür waren die Herbstferien und die Bezirksmeisterschaften der Jugend. Hier sahnte der TV-Nachwuchs zahlreiche Topplatzierungen ab.

Ersatzgeschwächt mussten die Herren I gegen den FC Chamerau antreten. Der Meisterschaftsfavorit aus dem Bayerwald behielt in allen drei Eingangsdoppeln - wenn auch zweimal nur knapp - die Oberhand. Im vorderen Paarkreuz benötigte Lubomir Kriz gegen Lippert zwei Sätze, ehe er sich auf das Material seines Gegners eingestellt hatte. Er siegte noch im Entscheidungssatz. Lubos Broulim zeigte gegen Strobl zwei Durchgänge lang hochklassiges Tischtennis. Nach einer kleinen Schwächephase im dritten Satz gewann er Satz vier mit 12:10 und damit das gesamte Match.

David Kiener lieferte sich mit Greisinger ein ausgeglichenes Duell über fünf Sätze mit besserem Ende für den Chamerauer. In den restlichen Partien des ersten Durchgangs waren die Nabburger relativ chancenlos: Tobias Flierl verlor gegen Kurnoth, Christian Brabec gegen Schmatz und Thomas Eckl gegen Peintinger. Im Spitzeneinzel rang Kriz Strobl in fünf packenden Sätzen nieder. Broulim verkürzte mit einem glatten Erfolg über Lippert auf 4:7.

Die Nabburger Aufholjagd wurde dann aber durch die Niederlage von Kiener gegen Kurnoth jäh unterbrochen. Als dann auch Flierl nach fünf hart umkämpften Sätzen Greisinger zum Sieg gratulieren musste, war die 4:9-Niederlage der Herren I besiegelt.

Enger Spielverlauf


Die Herren II gewannen in ihrem Heimspiel gegen den FC Maxhütte zwar genauso viele Ballwechsel wie der Gegner (je 475), trotzdem endete die Partie mit einer deutlichen 3:9-Niederlage für den TV. Dies zeigt, dass der Spielverlauf wesentlich enger war, als es das Ergebnis vermuten lässt. Erneut konnten die Herren II zu Beginn kein Doppel für sich entscheiden. Erst beim Stand von 0:5 gelang Markus Kemptner gegen Brenner der erste Punktgewinn für die zweite Mannschaft. Es folgten noch weitere Siege durch Martin Ruhland über Zahradnik und Christian Brabec gegen Ziechaus.

Knapper Sieg


Wichtige Punkte im Abstiegskampf konnten die Herren III sammeln. Sie besiegten die KF Oberviechtach mit 9:7. Der Schlüssel zum Erfolg war dabei das mittlere Paarkreuz. Anton Schopper und Andreas Lorenz holten hier mit je zwei Siegen die Maximalausbeute. Thomas Lipp und Eberhard Stephan gewannen sowohl ihr Eingangs- wie auch das Abschlussdoppel. Im Einzel setzten sie sich jeweils gegen den für Oberviechtach spielenden Nabburger Trainer Hans Steger durch. Den neunten Punkt für den TV Nabburg steuerte Hans Pamler bei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (316)TV 1880 Nabburg (33)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.