Schwarzes Wochenende für TV-Teams
Pleiten an den Platten

Sport
Nabburg
06.10.2016
10
0

Ein schwarzes Wochenende erlebten die Tischtennisspieler des TV Nabburg am vergangenen Spieltag. In sieben Partien schafften lediglich die Jungen I einen Sieg. Allerdings mussten die meisten Teams gegen die Topmannschaften der jeweiligen Liga antreten.

Die Herren I eröffneten ihre Saison beim letztjährigen Tabellendritten FC Miltach. Der Gastgeber bot dabei mit Thomas Schmidberger keinen Geringeren als den Weltranglistenersten im Rollstuhltischtennis auf. Die neu formierten Doppel der Nabburger konnten die Erwartungen noch nicht erfüllen. Das Einserdoppel Broulim/Kiener unterlag unerwartet in fünf Sätzen. Auch Kriz/Flierl offenbarten gegen Schmidberger/Wirrer noch Abstimmungsprobleme. Als dann auch Fischer/Brabec ihre Partie verloren, war der 0:3-Fehlstart aus Nabburger Sicht perfekt.

Lubos Broulim hatte die Partie gegen Schmidberger nach zwei gewonnen Sätzen bis zum Stand von 9:6 in Satz drei sicher im Griff. Dann aber schaffte der zweifache Silbermedaillengewinner von Rio doch noch die Wende und holte sich nach fünf Durchgängen den Sieg. Lubomir Kriz gelang im Anschluss der erste Nabburger Punktgewinn. Zwei Niederlagen im mittleren Paarkreuz vergrößerten den Rückstand aber auf 1:6. Christian Brabec wurde bei der 2:3-Niederlage aber nicht für sein Spiel belohnt. Den ersten Durchgang beendete Tobias Flierl mit dem zweiten Punktgewinn für den TV. Im Spitzeneinzel fand Kriz kein Mittel gegen Schmidberger und unterlag dem Paralymics-Star in drei Sätzen. Zwar konnte Broulim noch einmal für Nabburg verkürzen, doch ein weiterer Spielverlust besiegelte die 3:9-Niederlage der Herren I.

Ein Lichtblick


Einziger Lichtblick des Spieltages sind die Jungen I. Sie starteten mit einem 8:2-Sieg gegen die KF Oberviechtach II erfolgreich in der dritten Bezirksliga. Ficht/Bibernell und Pucher/Krös gewannen beide Eingangsdoppel. Max Pucher, Tim Ficht und Julian Krös erhöhten auf 5:0, ehe Oberviechtach den ersten Punktgewinn verbuchen konnte. Erneut Pucher und Ficht stellten mit ihren zweiten Einzelsiegen dann die Weichen auf Sieg, welchen wenig später Lukas Bibernell mit einem 3:1-Erfolg über Gürtler perfekt machte.

Die Herren III trafen als Aufsteiger in der dritten Kreisliga gleich im ersten Spiel auf Absteiger TuS Dachelhofen IV. Zu allem Überfluss hatten die Nabburger gegen die Topmannschaft der Liga auch noch mit Spielerausfällen zu kämpfen. So reichte es bei der 2:9-Niederlage am Ende nur zu Spielgewinnen durch Pamler/Zimmermann und Martin Kleber.

Chancenlos waren die Herren V in ihrem ersten Saisonspiel gegen die DJK Ettmannsdorf IV. Bei der 0:9-Niederlage gelangen ihnen gegen den Absteiger aus der Kreisstadt lediglich vier Satzgewinne. Die Jungen II mussten beim TV Wackersdorf III antreten. Trotz der 1:8-Niederlage zeigte der Nabburger Nachwuchs dabei einige gute Ansätze, die sich noch nicht in Zählbarem niederschlugen. Den einzigen Punkt holte das Doppel Kiener/Wegerer.

Wie schon in der Vorwoche die Jungen III, unterlagen diesmal die Jungen IV bei der DJK Ettmannsdorf mit 5:8. Die Punkte für die Nabburger erzielten Scherb/Schafbauer, Lukas Scherb (2), Vincent Gritzuhn und Maximilian Schafbauer. Den ersten Punktspieleinsatz ihrer Karriere hatten die Bambini. Im Lokalderby beim TSV Stulln mussten sie noch ein wenig Lehrgeld bezahlen und verloren die Partie mit 2:8. Bastian Wilhelm war zweimal für den TV erfolgreich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (310)TV 1880 Nabburg (33)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.