Sebastian Schmidbauer in München am Start
Premiere bei der „Deutschen“

Einen Platz im Mittelfeld belegte Sebastian Schmidbauer bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften. Bild: hfz
Sport
Nabburg
10.09.2016
4
0

Mit Sebastian Schmidbauer konnte die Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft dieses Jahr nach einigen Jahren wieder einen Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft im Sportschießen auf der Olympia-Schießanlage in München-Hochbrück stellen.

Sebastian Schmidbauer qualifizierte sich in der Juniorenklasse B in der Disziplin Kleinkaliber Dreistellungskampf 3x20 Schuss. In dieser Disziplin gewann Barbara Engleder bei den Olympischen Spielen in Rio die Goldmedaille. Das Ziel für seine erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft war, sein Qualifikationsergebnis von der Landesmeisterschaft des OSB zu übertreffen und einen Platz im Mittelfeld der mehr als 70 Teilnehmer zu erreichen und erste Erfahrungen zu sammeln. Dieses Ziel erreichte er. Im knienden Anschlag schoss er 180 Ringe, liegend 191 Ringe und stehend 159 Ringe, insgesamt 530 Ringe. Nun nimmt der 16-Jährige den nächsten Schritt in Angriff, welcher darin besteht, sich nicht nur im nächsten Jahr wieder zu qualifizieren, sondern das Ergebnis und die Platzierung zu verbessern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.