Sportlerehrung in der Nabburger Nordgauhalle
Aus dem Landkreis und Weltspitze

Der Präsident des Landkreissportverbandes, Horst Heinlein (links), überreichte den Welt-, Europa- und Deutschen Meistern eine Goldmedaille. Sitzend Mitte (im weißen Hemd) Triathlon-Weltmeister Thomas Kerner. Bilder: rid(2)
Sport
Nabburg
31.01.2016
162
0
 
Meister auf dem Tanzparkett: Die Formation des TSV Schwandorf wertete die Sportlerehrung mit einer eindrucksvollen Darbietung auf.

Meisterlich: Bei seiner dritten Teilnahme an den Weltmeisterschaften der "Internationalen Triathlon-Union" (ITU) stand Thomas Kerner endlich auf dem Siegertreppchen. Der Landkreis zeichnete ihn und 180 weitere Sportkanonen aus.

Beim Wettkampf auf Sardinien im Sommer 2015 schüttelte der Ausdauerathlet aus Dietldorf die Konkurrenz in den drei Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen ab und gewann in der Altersklasse AK 25 bis 29. In der Gesamtwertung der Amateure belegte er den zweiten Platz. Der Landkreissportverband würdigte die Leistung seines sportlichen Aushängeschildes nun mit der Verleihung der Goldmedaille.

180 Sportler


Bei der Sportlerehrung am Freitag in der Nordgauhalle erhielten neben Thomas Kerner 31 weitere Welt-, Europa- und Deutsche Meister diese Auszeichnung. "Die geehrten Sportler und Funktionäre verdienen in höchstem Maße Respekt und Anerkennung", betonte der Präsident des Landkreissportverbandes, Horst Heinlein. 180 Sportler erfüllten im letzten Jahr die Bedingungen für eine Ehrung durch den Landkreissportverband. 145 von ihnen holten sich am Freitagabend die Auszeichnung ab. Beglückwünscht von zahlreicher politischer und sportlicher Prominenz und begleitet von ihren Eltern, Trainern und Betreuern. Die Big-Band des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums Nabburg unter Leitung von Johannes Windisch und die Tanzformation des TSV Schwandorf lockerten das Programm musikalisch und tanzsportlich auf. Ein Stehempfang bot den Sportlern und Funktionären von Oberviechtach bis Burglengenfeld eine Plattform zum Gedankenaustausch.


Die geehrten Sportler und Funktionäre verdienen in höchstem Maße Respekt und Anerkennung.Horst Heinlein, Präsident des Landkreissportverbandes.

Goldmedaille für 32 SpitzensportlerNeben Thomas Kerner erhielt 31 weitere Welt-, Europa- und Deutsche Meister die Goldmedaille:

Lukas Maier (Stadtschützen Pfreimd), Nadine Gold (Schützengesellschaft Saltendorf), Stefanie Kron (TSV Schwandorf, Ju-Jutsu) , Michael Möbius (TSV Schwandorf, Leichtathletik), Albert Sittl (Stadtschützen Pfreimd), Nick Ruß (Bergmannschützen Heselbach), Herbert Hartl (Schützengesellschaft Alt-Ponholz), Sonja Laemmler (Tauchsportclub Schwandorf), Jennifer Loewen-Horsch ( Tauschsportclub Schwandorf), Thomas Thanei (Ski-Club Schwandorf), Bettina Zimmermann (FC Neunburg, Stockschießen), Jasmin Obergaßner (FC Schwarzenfeld , Judo), Marc Steger (Schützengesellschaft Saltendorf), Irina Kapol (DJK Ettmannsdorf, Tischtennis), Markus Gleißl (Schützengesellschaft Saltendorf), Michael Zilch (Schießleistungsgruppe Schwandorf), Julian Kemptner (Schützenverein Knölling), Uli Wiendl (TV Burglengenfeld, Leichtathletik), Lou Dettenwanger (Tennisclub Teublitz), Nina Kohler, Tizian Bäuml, Emily Rödl (alle Tauchsportclub Schwandorf), Florian Weber (Schützenverein Knölling), Marie Gradl (Kegelclub Schmidgaden), Marie Pöllinger (Tauchsportclub Schwandorf), Andreas Bauer (TV Burglengenfeld, Leichtathletik), Frank Böhm (TC Maxhütte-Haidhof, Racketlon), Christian Lachner, Mario Bösl, Gerfried Hardtke und Patrick Wagner (alle Schießleistungsgruppe Schwandorf). Einen vorderen Platz auf nationaler Ebene belegten die Mannschaften des Schützenvereins Hubertus Knölling, der Stockschützen des FC Neunburg, des Schwimmclubs Schwandorf, der "Boogie Babies" Bodenwöhr/Bruck und der "Lucky-Liners" Wackersdorf. Auch für sie gab es "Gold". (rid)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.