Ticket für die „Bayerische“ gelöst

Thomas Eckl qualifizierte sich für die Bayerischen Meisterschaften. Bild: tob
Sport
Nabburg
27.10.2016
29
0

Für die Erfolgserlebnisse der Nabburger Tischtennisspieler sorgten am vergangenen Spieltag vor allem die Jugendmannschaften und Thomas Eckl: Er schaffte die Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften.

Die erste Herrenmannschaft empfing den ASV Fronberg. Gegen den Absteiger aus der Oberpfalzliga erwischten die Nabburger einen katastrophalen Start und gerieten schnell mit 1:7 und 2:8 in Rückstand. Bis zu diesem Zeitpunkt punkteten nur das Doppel Kriz/Broulim und Marius Linke. Dennoch bewiesen die Herren I eine tolle Moral und kämpften sich durch vier Erfolge von Lubos Broulim, David Kiener, Tobias Flierl und Christian Brabec noch einmal auf 6:8 heran. Eine Niederlage im letzten Einzel beendete dann aber die Nabburger Aufholjagd und sorgte für eine vermeidbare 6:9-Niederlage des TV.

Rückschlag für Herren III


Einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt mussten die Herren III hinnehmen. Beim Mitaufsteiger FC Maxhütte II kassierten sie eine 4:9-Niederlage und fielen in der Tabelle hinter den Gastgeber zurück. Dabei starteten die Nabburger mit zwei Doppelerfolgen durch Lipp/Stephan und Lorenz/Brabec vielversprechend in die Partie. In den Einzeln mussten sich die Herren III dann unter anderem viermal im Entscheidungssatz geschlagen geben, und es reichte nur noch zu Siegen von Thomas Lipp und Eberhard Stephan. Bereits das zweite Unentschieden in der noch jungen Saison erzielten die Herren V. Die Begegnung mit dem FC Schwarzenfeld II endete 8:8. Dabei lagen die TV-Akteure scheinbar schon aussichtslos mit 4:8 zurück, ehe Michael Rückl, Thomas Ritschel, Gottfried Rottner und Kleber/Rückl mit ihren Erfolgen doch noch das Remis sicherten. Die weiteren Punkte holten Kleber/Rückl, Martin Kleber, Josef Fischer und Thomas Ritschel.

Sicherer Sieg


Weiter in der Erfolgsspur befinden sich die Jungen I. Im Heimspiel gegen den TV Vohenstrauß ließen sie sich auch durch zwei verlorene Eingangsdoppel nicht aus der Ruhe bringen. Von den folgenden zehn Einzelspielen gaben sie nur noch zwei ab und gewannen die Partie am Ende sicher mit 8:4. Für den TV punkteten dabei Max Pucher (3), Julian Krös (2), Lukas Bibernell (2) und Uta Kiener.

Ihren ersten Saisonsieg feierten die Jungen IV. Im Heimspiel gegen den ASV Burglengenfeld III waren sie den Gästen in allen Belangen überlegen und siegten deutlich mit 8:0. Die Punkte für Nabburg erzielten Scherb/Schafbauer, Gesinn/Gritzuhn, Lukas Scherb (2), Justus Gesinn (2), Vincent Gritzuhn und Maximilian Schafbauer. Chancenlos waren die Bambini. Sie unterlagen beim SV Neusorg II mit 0:10. Lediglich Jonas Zbrzezny hatte bei seinem allerersten Punktspieleinsatz die Chance auf den Ehrenpunkt, musste sich jedoch knapp in fünf Durchgängen geschlagen geben. Einen großen persönlichen Erfolg konnte Thomas Eckl feiern. Bei den Bezirksmeisterschaften in Regenstauf schaffte er in der Leistungsklasse C nach erfolgreicher Gruppenphase und einem 3:1-Sieg über Kopplin (TV Wackersdorf) den Sprung ins Halbfinale. Hier musste er sich zwar knapp dem späteren Sieger Beyer (SV Zeitlarn) in fünf Sätzen geschlagen geben, doch der dritte Platz bedeutet für Eckl die Qualifikation zu den Bayerischen Meisterschaften Anfang Dezember in Nittenau. Etwas Lospech hatte hingegen Thomas Lipp, der ebenfalls bei den Herren C an den Start ging. In einer schweren Gruppe verpasste er das Viertelfinale. Im Doppel schalteten die beiden Nabburger im Halbfinale die Turnierfavoriten Birk (FC Maxhütte) und Kopplin mit 3:0 aus. Leider verloren sie im Endspiel mit dem gleichen Ergebnis gegen Baade (Post/Süd Regensburg)/Beyer und belegten damit Platz zwei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (316)TV 1880 Nabburg (33)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.